Titelthema Neues von den „alten Sachsen“ - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Titelthema

Neues von den „alten Sachsen“

html>_
Widukind, Anführer der Sachsen, kniet vor Karl dem Großen (Gemälde, 19. Jahrhundert). (Bild: BPK / RMN – Grand Palais)

In den „Sachsenkriegen“ unterwarf der fränkische König und römisch-deutsche Kaiser (seit 800) Karl der Große die im Gebiet zwischen Nordsee und Harz bzw. zwischen Rhein und Elbe lebenden Stämme. Die fränkischen Quellen sprachen stets von „Saxones“, und bis in die 1950er Jahre hinein ging auch die Wissenschaft davon aus, dass es sich bei den „alten Sachsen“ um ein definiertes germanisches Volk gehandelt habe. Neuere Forschungen hinterfragen diese Annahmen.

Das April-Heft erscheint am 21. März 2019

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Klon  〈m. 1; Genetik〉 1 der genet. identische Nachkomme eines einzigen Vorfahren (Zelle, Pflanze, Tier), z. B. durch Teilung (einzellige Lebewesen) od. Knospung (Pflanzen) 2 eineiiger Zwilling ... mehr

Ar|kan|sit  〈m. 1; unz.; Min.〉 Mineral mit metallartigem Glanz [nach dem Staat Arkansas ... mehr

Bio|feed|back  〈[–fi:dbæk] n. 15〉 Rückkoppelung innerhalb eines Regelkreises biologischer Systeme [<Bio… ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige