Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

DAMALS 02/2018

Vom Ständestaat zum „Anschluss“

Die nach dem Ende Habsburgs entstandene Erste Republik in Österreich erlebte 1930 einen Rechtsruck. Kanzler Engelbert Dollfuß setzte Anfang 1934 eine antidemokratische Verfassung durch, Kern eines autoritären Ständestaats („Austrofaschismus“). Dollfuß wurde im Juli desselben Jahres bei einem Putschversuch österreichischer Nazis getötet. Sein Nachfolger Kurt Schuschnigg versuchte, den Einfluss der NSDAP zurückzudrängen – erfolglos. 1938 zwang Hitler Österreich zum „Anschluss“.

Bild: Kurt Schuschnigg im Mai 1935. (AKG / Imagno)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

ausschnei|den  〈V. t. 224; hat〉 1 (formgerecht) herausschneiden 2 〈IT〉 Text– od. Grafikteil aus einem Dokument heraus in die Zwischenablage verschieben, um diesen an anderer Stelle od. in ein anderes Dokument einzufügen … mehr

Por|zel|lan|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 polsterartig wachsendes Steinbrechgewächs: Saxifraga umbrosa; Sy Schattensteinbrech … mehr

Kau|ri|fich|te  〈f. 19; Bot.〉 in Neuseeland u. Australien heimischer, zu den Nadelhölzern gehöriger, bis 60 m hoher Baum, dessen Äste u. Zweige Kaurikopal abscheiden: Agathis australis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]