Juni-Ausgabe 2015 Jenseits der Krise - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Juni-Ausgabe 2015

Jenseits der Krise

Immer mehr Menschen zweifeln daran, dass es mit dem derzeitigen Wirtschafts- und Finanzsystem noch lange so weitergehen kann. Doch was sind die Alternativen?

Der Heimliche
Text: Sebastian Jutzi / Fotos: Bengt-Thomas Gröbel
Er wäre einer der Charaktervögel unserer Heimat, der Schwarzstorch. Durch seine scheue Lebensweise und seinen teilweise schlechten Ruf stand er lange im Schatten seines populären Verwandten, des Weißstorchs. Doch seit einigen Jahren verbessert sich auch die Situation des schwarzen Gesellen, ganz nach seiner Art: heimlich.
Fataler Falterhandel
Text: Susanne Donner
Schmetterlingshäuser boomen. Doch das Geschäft mit der Schönheit der Falter hat seine Schattenseite. Der ständig benötigte Nachschub geht zu Lasten der Populationen in der Natur.
26-27.jpg
„Gezielte Aktion zur Zerstörung“
Gabriel Schwaderer, Chef der Umweltstiftung Euronatur, über die Schwierigkeit, ein anerkanntes Kleinod zu schützen.

34-35.jpg
Jenseits der Krise
Text: Tilman Wörtz
Wie kann die Ressourcenwende gelingen? Wie sähe eine neue Wirtschaftsordnung aus? Eine Vielzahl von Initiativen lebt bereits vor, wie wir in Zukunft wirtschaften könnten.

40-41.jpg
Wende mit Rucksack
Text: Michael Brüggemann
Die Herstellung von Produkten verbraucht in rasantem Tempo die Reserven der Natur. Experten ­fordern eine neue Art des Wirtschaftens und statt der Energie- eine Ressourcenwende, mit drastisch verringertem Materialverbrauch. Wie kann das funktionieren?

46-47.jpg
Eine Partie mit … Sahra Wagenknecht
Interview: Jan Rübel, Tilman Wörtz / Fotos: Rainer Kwiotek
Monopoly gilt als Symbolspiel des Raubtierkapitalismus. Dessen Dynamik zu zeigen, war tatsächlich die Absicht der Erfinderin. Doch Regeln lassen sich ändern. Auch die für unsere Wirtschaftsordnung.

52-53.jpg
Gemüse statt Cadillac
Text: Klaus Sieg / Fotos: Martin Egbert
Farmen und Gemüsegärten hauchen der brachliegenden US-Industriemetropole Detroit neues Leben ein. Wissenschaftler halten es sogar für möglich, dass die Bewohner der Stadt ihren gesamten Bedarf an Frischkost selbst anbauen. Wird die gefallene Motorcity zum Labor für die Stadt der Zukunft?

60-61.jpg
„Forschung allein reicht nicht“
Interview: Henrike Wiemker
Der schwedische Energieexperte Clas-Otto Wene ist überzeugt: Dass Deutschland schon früh die erneuerbaren Energien gefördert hat, bringt jetzt den entscheidenden Vorteil.

62-63.jpg
Bio-Bauer in fünf Tagen
Text und Fotos: Edith Luschmann
Der Großteil der Afrikaner lebt von der Landwirtschaft, doch von Bio und Öko hat kaum einer gehört. In der ersten Biolandwirtschaftsschule Tansanias sollen Kleinbauern lernen, wie sie mit einfachen Methoden ihre Erträge steigern und gleichzeitig die Umwelt schonen können.

66-67nk0615.jpg
„Viele wissen nicht, wie kritisch die Lage ist“
Interview: Markus Wanzeck
Chinas Sorgen und Hoffnungen sind nah am Wasser gebaut. natur hat die Umweltschützerin Wang Yongchen in Peking getroffen, um mit ihr über Wasserknappheit, Wasserverschmutzung und Wasserkraft zu sprechen. Fünfter Teil der Serie „Umweltmacht China“.

74-75nk0615.jpg
 natur-SPEZIAL: Nomaden auf Ökotrip
Text: Sigrid Krügel
Camping ist eine der klimafreundlichsten Urlaubsformen. Der Verein „Ecocamping“ in Konstanz entwickelt seit 13 Jahren Strategien, um die Ökobilanz von Campingplätzen weiter zu verbessern. Eine, die besonders Spaß macht: im Zirkuswagen oder in der Jurte auf der Schwäbischen Alb übernachten.

94-95.jpg
Duftende Medizin
Text: Daniela Albat
Die Nase in einen Blumenstrauß zu stecken, mag gute Laune machen. Doch Forscher haben gezeigt, dass Düfte auch anderswo im Körper ihre positive Wirkung entfalten – und womöglich sogar Krankheiten heilen könnten. In ersten Kliniken zählt die ergänzende Aromatherapie schon zum Standard-Repertoire.

Weitere Themen in der Juni-Ausgabe:

Hammer des Monats: Luchs, du hast das Geld gestohlen

natur macht Geschichte: Verheerender göttlicher Wind

Beobachtungstipp: Stacheliger LIebesrausch – das Igelkarussell

Briefe aus Deutschland: Keine Qaul für den Wal, Ackeralarm, Obenauf grün etc.

Anzeige

Fundstücke: Giftiges Glyphosat, Kambrische Explosion, Megastädte am Wasser etc.

Cover_kl.jpgUnsere Ausgabe finden Sie bis zum 18. Juni 2015 im Bahnhofs- und Flughafen-Zeitschriftenhandel sowie am einfachsten und besten auf unserem Bestellportal im Internet oder bei der Online-Einzelheftbestellung.

© natur.de – natur Redaktion
Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2019

Landwirtschaft 4.0
Wie Technik, Tierschutz und Bio-Standards eine Branche verändern

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Zel|le  〈f. 19〉 1 kleiner, schmuckloser Raum, dessen Einrichtung auf das Notwendigste beschränkt ist (Dusch~, Gefängnis~, Mönchs~, Telefon~) 2 Teil der Bienenwabe, in dem der Honig gesammelt wird ... mehr

Me|thod|ac|tor  〈[mðdækt(r)] m. 6; Theat.; Film〉 Schauspieler, der seine Rollen im Sinne des Methodactings interpretiert u. spielt

Trai|ler  〈[tr–] m. 3〉 1 〈Kfz〉 angehängtes Fahrzeug 2 〈Film; TV〉 (meist aus Ausschnitten zusammengestellte) Vorschau für eine Sendung od. einen Film ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige