Das Frankfurter Urteil Abgewogen und verstörend zugleich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Das Frankfurter Urteil

Abgewogen und verstörend zugleich

Lebenslange Haft in sechs, Freiheitsstrafen in zehn Fällen, einmal Höchststrafe nach Jugendstrafrecht, drei Freisprüche. Das Urteil des Frankfurter Schwurgerichts im Auschwitz-Prozess war differenziert und sorgfältig begründet. Es gab aber auch den Tenor für die weitere Aufarbeitung der NS-Verbrechen vor: Wer im Vernichtungssystem nur Dienst nach Vorschrift geleistet hatte, musste wenig befürchten.

Der 19. August 1965 fiel auf einen Donnerstag. Im neuerbauten Bürgerhaus Gallus, in dem seit April 1964 die Verhandlung fortgesetzt worden war, stand für das Schwurgericht des Landgerichts in der „Strafsache gegen Robert Mulka u. a.“ der 182. Verhandlungstag an – der Tag des Urteils. Nachdem zwei Angeklagte im Lauf des Prozesses durch Krankheit ausgeschieden waren, verkündete der Vorsitzende Richter Hans Hofmeyer die Urteile gegen die verbliebenen 20 Angeklagten. Tatsächlich benötigte er auch noch den folgenden Tag, um die mündliche Begründung vorzutragen.

Der Ort des Prozesses, die Zahl der Angeklagten und der Verhandlungstage, die Länge des Urteils – alles deutete darauf hin, dass an diesem Tag kein normaler Strafprozess zu Ende ging. Fritz Bauer, als Generalstaatsanwalt in Frankfurt am Main der Spiritus Rector der Anklage, hatte diesen Prozess 20 Jahre nach Kriegsende als eine überfällige Selbstbefragung der jungen Bundesrepublik angelegt: Wie konnte es dazu kommen, dass die Deutschen Hitler und den Nationalsozialisten zur Regierungsgewalt verhalfen? Warum ließen sie sich in den Zweiten Weltkrieg führen und zu einem Volk der Massenmörder machen?…


Autor: PD Dr. Boris Burghardt

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 07/2020

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Streich|quar|tett  〈n. 11; Mus.〉 1 Musikstück für vier Streichinstrumente (2 Geigen, Bratsche u. Cello) 2 die Spieler dieser Instrumente ... mehr

Horn|hecht  〈m. 1; Zool.〉 bis über 1 m langer Trughecht mit sehr lang ausgezogenen Kiefern: Belone belone; Sy Hornfisch ... mehr

tak|til  〈Adj.〉 auf dem Tastsinn beruhend ● ~er Typ 〈Psych.〉 motorischer T. ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige