Anzeige
Anzeige

Fernreisen

Bis ans Ende der Welt

Die Phönizier beschränkten sich bei ihren Fernreisen nicht nur auf bekanntes Terrain. Auf der Suche nach neuen Handelsrouten könnte ihnen sogar eine frühe Umrundung Afrikas gelungen sein.

Im Jahr 1874 ließ das brasilianische Nationalmuseum mit einem sensationellen Fund aufhorchen. Die Abschrift einer in der Nähe des Flusses Paraíba gefundenen Steintafel beschrieb in hebräisch-aramäischem Dialekt, wie phönizische Männer nach der Umsegelung Afrikas an der Küste Südamerikas gelandet seien. Die Echtheit der Tafel wird heute genauso bezweifelt wie eine vorkolumbische Atlantiküberquerung der Phönizier. Und dennoch zeigt sie wie andere solcher „Funde“, was man den „Herren der See“ zutraute: Wenn jemand große Fahrten in unbekannte Welten bereits in der Antike hätte meistern können, dann die Phönizier.

Eine Besonderheit der nahöstlichen Herrschaftsideologie war es, dass von den Regenten über die Sicherung der Prosperität ihrer Reiche hinaus verlangt wurde, dem „Okeanos“ – dem die bewohnte Welt umfließenden Strom – zuzustreben und die Weltgrenzen zu überschreiten. Der Besitz exotischer Naturprodukte dokumentierte, dass der Arm der Könige bis an die Weltränder reichte und den Zugriff auf deren Reichtümer ermöglichte…


Autor: Prof. Dr. Raimund Schulz

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 04/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kol|ben  〈m. 4〉 1 Stab mit verdicktem Ende, Keile (Streit~) 2 beweglicher Teil in einem Zylinder zum Aufziehen von Flüssigkeiten (Injektionsspritze, Füllfederhalter, ~füller) ... mehr

Quar|tett  〈n. 11〉 1 〈Mus.〉 1.1 Musikstück für vier Stimmen (Vokal~) od. Instrumente (Bläser~, Streich~)  1.2 Gruppe von vier Sängern od. Instrumentalisten ... mehr

Ma|schi|nen|the|o|rie  〈f. 19; unz.; Philos.〉 Auffassung, nach der Lebewesen mit Maschinen gleichgesetzt werden, z. B. bei dem frz. Philosophen J. O. de Lamettrie, 1709–1751

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige