Unterwerfung Cortés triumphiert - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Unterwerfung

Cortés triumphiert

Durch die Niederlage vom 30. Juni 1520 schwer dezimiert, versammelten die Spanier neue Verbündete um sich. Für die Azteken rächte sich, dass die hohen Tributforderungen bei den unterworfenen Stämmen für Unmut sorgten. Auch ein ganz neuer Feind machte ihnen zu schaffen: die Pocken.

Die Schlacht am Toltekenkanal war ein großer Sieg für die Azteken, aber er hatte einen hohen Preis, denn die Autorität des Tlatoani war erschüttert. Mit Cuitláhuac gab es einen neuen, kampfbereiten Herrscher, doch der schmachvolle Tod von Moctezuma und großer Teile der aztekischen Elite schmerzte sehr.

Zudem hatten sich zahlreiche Provinzen gegen ihre Tributherren erhoben. Der Wechsel von Allianzen war in der stark gegliederten Stadtstaatenwelt Mesoamerikas schon in der vorspanischen Zeit gang und gäbe, so dass die Ankunft der Europäer nur ein dynamisierendes Element bildete. Diese Dynamik machten sich die Tlaxcalteken und viele weitere Stadtstaaten, die sich den Spaniern anschlossen, zunutze.

Für die spanischen Konquistadoren war das Desaster mehr als nur eine „traurige Nacht“. Durch die enormen Verluste hatte der Kampfgeist schwer gelitten. Die Mehrheit wollte so schnell wie möglich zurück nach Kuba. Sie hatten Angst, in Tenochtitlan abgeschlachtet und geopfert zu werden. Für Cortés aber konnte es kein Zurück geben, denn auf Kuba wartete der wegen Cortés’ Ungehorsam ihm gegenüber auf Rache sinnende Gouverneur Diego Velázquez auf ihn. Cortés war also dazu verdammt weiterzukämpfen…

Autor: Prof. Dr. Dr. h. c. Stefan Rinke

Anzeige

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 10/2019

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hoch|ro|man|tik  〈f.; –; unz.〉 zweiter Abschnitt, Höhepunkt der Romantik, bes. in der deutschen Literatur, 1804–1814

My|rin|gi|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 schmerzhafte Entzündung des Trommelfelles [<lat. myrinx ... mehr

Jive  〈[dv] m. 6; unz.; Mus.〉 sehr schneller, schwungvoller, improvisierter Swing [Herkunft nicht bekannt]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige