Anzeige
Anzeige

Die Folgen des Ersten Weltkriegs

Der Weg zur Republik

Für die Osmanen, die im Ersten Weltkrieg an der Seite Deutschlands standen, brachte das Jahr 1915 eine Reihe von militärischen und politischen Ereignissen mit sich, die das Schicksal der Türkei prägen sollten. Mustafa Kemal ebneten sie den Weg, Atatürk – Vater der Türken – zu werden.

Als das Osmanische Reich am 10. November 1914 den Alliierten – Russland, Frankreich und Großbritannien – den Krieg erklärte, war Mustafa Kemal als Militärattaché an der osmanischen Botschaft in Sofia tätig. Im Januar 1915 wurde ihm befohlen, das Kommando der 19. Infanteriedivision zu übernehmen, die sich noch im Aufbau befand.

Mustafa Kemal begann unverzüglich mit der Aufstellung seines neuen Regiments in Thrakien, als die gemeinsame britische und französische Beschießung der osmanischen Befestigungen im Gebiet der Dardanellen das Kriegsministerium zwang, seine Einheit sofort dorthin zu entsenden. Es war klar, dass die osmanischen Land- und Seestreitkräfte nicht verhindern konnten, dass die Hauptstadt in Feindeshand geriet, wenn die Streitkräfte der Alliierten die Meerenge passieren und ins Marmaremeer eindringen würden…

 


Autor: Dr. Onur Inal

Anzeige

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 11/2020

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Moos|pflan|ze  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Abteilung grüner Sporenpflanzen: Bryophyten

Stroph|an|thus  auch:  Stro|phan|thus  〈m.; –; unz.; Bot.〉 ein Hundsgiftgewächs ... mehr

Pi|on  〈n.; –s, –o|nen; Phys.〉 Elementarteilchen aus der Gruppe der Mesonen [verkürzt<Pi ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige