Anzeige
Anzeige

Das „Globe“-Theater

„Die ganze Welt ist eine Bühne“

Ende des 16. Jahrhunderts boten die großen Theaterhäuser in London ein relativ neues Freizeitvergnügen, das die Massen begeisterte. Bei einer Vorstellung etwa in Shakespeares „Globe“ ging es mitunter turbulent zu – und es wurde reichlich gegessen und getrunken.

Bei einer Aufführung des Stücks „Heinrich VIII.“ am 29. Juni 1613 hatte es der im „Globe“-Theater für Spezialeffekte Zuständige wohl etwas zu gut gemeint. Wie üblich feuerte er am Ende des 1. Akts vor dem Auftritt des Königs eine Kanone ab. Doch diesmal war der Funkenschlag beim Schuss so stark, dass das Reetdach des Theaters Feuer fing. Ein Augenzeuge berichtete, die Flammen „verschlangen in weniger als einer Stunde das gesamte Gebäude bis auf den Grund“. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Lediglich die Hose eines Besuchers hatte gebrannt. Geistesgegenwärtig verhinderte jedoch ein anderer Gast mit dem Inhalt einer Flasche Bier Schlimmeres.

14 Jahre zuvor war das „Globe“ errichtet worden. Der Standort am Südufer der Themse war eigentlich nicht ideal, doch im Herbst und Winter 1598/99 hatte alles sehr schnell gehen müssen. Shakespeare spielte bis 1598 mit seiner Kompanie, den Lord Chamberlain’s Men, in einer Spielstätte, die schlicht „The Theatre“ hieß. James Burbage hatte es 1576 als einen der ersten reinen Theaterbauten seit der Zeit der Antike erbaut. Es befand sich im außerhalb der City gelegenen Shoreditch. Nach dem Tod von Burbage 1597 lief der Pachtvertrag für das Grundstück aus…


Autor: Dr. Armin Kübler

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 06/2022

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Großes Gewinnspiel, unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 Exemplare der neusten Ausgabe aus der Reihe DAMALS Galerie:

Der neue DAMALS Bildband „Schwarzwald – Von der Wildnis zum Sehnsuchtsort“

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

re|ver|si|bel  〈[–vr–] Adj.〉 Ggs irreversibel 1 umkehrbar ... mehr

Chor|do|fon  〈[kr–] n. 11; Mus.〉 jedes Musikinstrument, dessen Ton auf der period. Schwingung einer od. mehrerer gespannter Saiten beruht, z. B. Klavier, Gitarre, Geige; oV Chordophon ... mehr

♦ Kon|tra|punk|tik  〈f. 20; unz.; Mus.〉 1 Lehre vom Kontrapunkt 2 kontrapunktische Stimmführung, Polyphonie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige