Anzeige
Anzeige

Britanniens „Dunkles Zeitalter“

Im Land der Legenden

Im Fall Britanniens stehen die Historiker vor einem Problem: Aus der Zeit zwischen 400 und 600 sind keine schriftlichen Zeugnisse erhalten, die Auskunft über die Ereignisse nach dem Abzug der Römer geben könnten – es bleiben Legenden. Archäologische Funde und der Vergleich mit anderen Regionen füllen inzwischen diese Lücke.

Um 550 erreichten den oströmischen Geschichtsschreiber Procopius (gest. 562) nur sehr wenig Nachrichten aus Britannien. Es gebe dort eine von Nord nach Süd verlaufende Mauer, die die Insel teile. Im Osten sei das Land fruchtbar, im Westen dagegen sei sogar die Luft todbringend. Die Seelen der Toten würden über das Meer an die Küste des Frankenreichs gebracht. Das alles erschien dem Chronisten wohl so absurd und so unvereinbar mit dem, was früher über die römische Provinz Britannien bekannt war, dass er die Ereignisse auf eine von ihm erfundene neue Insel verlegte: Er nannte sie „Brittia“.

Als der Mönch Beda (gest. 735) im frühen 8. Jahrhundert in Northumbrien seine englische Kirchengeschichte („Historia ecclesiastica gentis Anglorum“) verfasste, sah er sich mit demselben Problem konfrontiert: Aus dem 5., 6. und 7. Jahrhundert standen ihm so gut wie keine Quellen zur Verfügung. Daran hat sich bis heute eigentlich nichts geändert. Britannien bleibt für mehrere Jahrhunderte historisch nicht zu fassen…


Autor: Prof. Dr. Guy Halsall

(Übersetzung aus dem Englischen: Armin Kübler)

Anzeige

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 02/2021

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Vier|rad|brem|se  〈f. 19; Kfz〉 Bremse, die auf alle vier Räder gleichzeitig wirkt

Pe|te|chi|en  〈[–çın] Pl.; Med.〉 punktförmige Hautblutungen [<ital. petechia ... mehr

Gre|tel im Busch  〈f.; – – –; unz.; Bot.〉 = Braut in Haaren

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige