Anzeige
Anzeige

Deutsche in New York

Little Germany

In New York entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein ganzes Stadtviertel mit deutschen Einwanderern. Das Verhältnis zu den amerikanischen Nachbarn war nicht immer spannungsfrei.

Noch heute ist New York City für seine ausgeprägten Nationalitätenviertel bekannt. Auch die zahlenmäßig stark vertretenen Deutschen hatten dort lange Zeit ihre Wohngebiete mit deutschen Geschäften, Straßennamen, Restaurants und Kulturbühnen. Heute existiert dieses Viertel – „Little Germany“ – nicht mehr. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aber war „Kleindeutschland“ eine riesige Ansiedlung fremdsprachiger Zuwanderer aus Deutschland und zudem das erste Nationalitätenviertel dieser Art überhaupt.

Auf gewisse Weise wurde es zum Prototyp vieler anderer solcher Viertel. Interessanterweise beherbergen die Straßenzüge und Häuser von „Little Germany“ bis heute
verschiedene Einwanderergesellschaften. Sobald die Deutschen es verließen, siedelten sich dort italienische Einwanderer an und gründeten „Little Italy“. Danach kamen die Chinesen und verwandelten den Rest des ehemaligen deutschen Zentrums in „China Town“…


Autor: Dr. Alexander Emmerich

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 10/2020

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ze|ni|tal|reg|en  〈m. 4; Geogr.〉 starker tropischer Regen, der nach dem (halb)jährlichen Sonnenhöchststand beginnt od. seine größte Intensität erreicht [→ Zenit ... mehr

Erd|nuss  〈f. 7u〉 Sy Aschantinuss 1 〈Bot.〉 Angehörige einer amerikan. Gattung von Schmetterlingsblütlern, deren dünnschalige Samen ein beliebtes Nahrungsmittel sind: Arachis hypogaea ... mehr

Ge|dächt|nis|leis|tung  〈f. 20; Psych.; Med.〉 geistige Leistung bezüglich der Merkfähigkeit des Gedächtnisses

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige