Anzeige
Anzeige

Neue jüdische Heimat in Osteuropa

Paradies mit Schattenseiten

Als Mitte des 14. Jahrhunderts in Westeuropa die Pest wütete, machten die Christen die Juden dafür verantwortlich: Vertreibungen waren die Folge. Viele Juden zog es fortan nach Osteuropa. Dort florierte das Leben der Aschkenasim über lange Zeit. Aber dieses vermeintliche Paradies hatte Schattenseiten – und es war nicht von Dauer.

Mit folgendem Zitat aus einer berühmten Legende führte der hebräische Schriftsteller und spätere Literaturnobelpreisträger Samuel Joseph („Shai“) Agnon seine deutsch-jüdischen Leser 1916 in die Welt der osteuropäischen Juden ein: „Es sah Israel, wie sich die Leiden für immer erneuerten, die Verhängungen sich mehrten, die Verfolgungen zunahmen, die Knechtschaft groß ward, die Herrschaft des Bösen Verhängnis an Verhängnis reihte und Vertreibung an Vertreibung häufte, daß es vor seinen Hassern nicht mehr bestehen konnte – da trat es auf die Wege und schaute und fragte nach den Pfaden der Welt, welches der rechte Weg sei, den es betreten solle, um für sich Ruhe zu finden. Da fiel ein Zettel vom Himmel herab: Gehet nach Polen!“

Agnons Werk war als „Buch von den polnischen Juden“ betitelt. Hintergrund der im Jüdischen Verlag in Berlin erschienenen Schrift war die deutsche Besetzung weiter Teile des westlichen Zarenreiches während des Ersten Weltkrieges. Unter den Soldaten, die damals an der Ostfront stationiert waren, befanden sich auch viele deutsche Juden, die dort auf eine ihnen oftmals unbekannte Welt stießen…


Autor: Dr. Daniel Mahla

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 05/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Kurz|schnäb|ler  〈m. 3; Zool.〉 kleinere, der Saatgans ähnl. Art der Gänse: Anser brachyrhynchus

öko|lo|gisch  〈Adj.〉 die Ökologie betreffend, zu ihr gehörend, auf ihr beruhend ● ~es Gleichgewicht labiles Gleichgewicht zw. den verschiedenen Gliedern einer Lebensgemeinschaft (Biozönose), das die Fähigkeit der Selbstregulation hat; ... mehr

Darm|ver|schluss  〈m. 1u; Med.〉 Verschluss eines Darmstücks, z. B. durch Darmverschlingung; Sy Ileus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige