Schottisches Streben nach Unabhängigkeit Auf der Suche nach Helden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Schottisches Streben nach Unabhängigkeit

Auf der Suche nach Helden

Am 18. September entscheiden die Schotten in einem Referendum, ob sie weiterhin ein Teil Großbritanniens sein wollen. Das schottische Nationalbewusstsein hat seinen Ursprung in den Unabhängigkeitskriegen gegen England im Mittelalter.

Wenn Völker und Nationen, ihre Dichter und Politiker, mit historischen Erinnerungen argumentieren und politische Ansprüche mit der Berufung auf vermeintlich historische Rechte vertreten, bewegen sie sich auf schwankendem Boden. Da werden im Handumdrehen Mythen geboren und von Generation zu Generation weitergereicht. Fakten werden unterschlagen oder verdreht, willkürliche Bezüge hergestellt, kurz: Die Geschichte wird als Steinbruch benutzt, und die so gern beschworene historische Wahrheit erweist sich bei genauerem Hinsehen oft als Konstruktion.

In der tagespolitischen Auseinandersetzung sind Mythen und die Erinnerung an ferne Zeiten wirkungsmächtig. Sie sind ein wichtiges, manchmal sogar ein ganz entscheidendes Instrument zur Beeinflussung der Massen. Die Schotten im Norden der Britischen Inseln, die im Grunde erst seit dem späten 20. Jahrhundert nachdrücklich den eigenen Nationalstaat anstreben, stellen da keine Ausnahme dar. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in DAMALS 09/2014.

Prof. Dr. Peter Alter

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bau|ar|beit  〈f. 20〉 Arbeit am Bau ● wegen ~en ist das Hallenbad vorübergehend geschlossen

Ge|gen|stim|me  〈f. 19〉 1 Äußerung einer gegenteiligen Meinung 2 Entscheidung gegen einen zur Abstimmung stehenden Kandidaten, Antrag ... mehr

Ge|bräch  〈n. 11〉 oV GebrächeoV Gebrech ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige