Forschung Bayerische Geschichte im Netz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Bayerische Geschichte im Netz

Das ausschließlich online zugängliche „Historische Lexikon Bayerns“ erschließt eine Fülle bayerischer, aber auch überregional bedeutsamer Themenfelder.

Wann reichte Bayern bis an den Gardasee? Ist ein „gemeiner“ Mann arm oder unfair? Was versteht man unter „Heiratsmuster“? Welcher bayerische Herrscher erklärte in Anif bei Salzburg seine Regentschaft als beendet? Was hat das Reinheitsgebot von 1516 mit der Redewendung, „dem Fass den Boden ausschlagen“ zu tun? Und wie wurden „Blutfälle“ in Schwaben verhandelt?

Dies sind nur einige wenige Fragen, die das Historische Lexikon Bayerns (HLB) seinen Lesern beantwortet. Als ausschließlich online erscheinendes Sachlexikon wendet es sich an eine breite Leserschaft in aller Welt. Es richtet sich an alle Geschichtsinter-essierten, insbesondere Schüler und Studenten, Lehrer und Heimatforscher. Seit 2006 publiziert das HLB wissenschaftlich fundierte Informationen zur bayerischen Geschichte. Über alle Epochen hinweg, von der Vorzeit bis zur Gegenwart, werden die verschiedensten Themen dargestellt. Bisherige Schwerpunkte des Angebots sind das Spätmittelalter, die Weimarer Republik und Zeitgeschichte nach 1945. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 12/2016.

Matthias Bader/Daniel Rittenauer/Bernhard Graf von Zech-Kleber

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Spon|dy|lo|se  〈f. 19; Med.〉 Zermürbung od. Abfaserung der Zwischenwirbelscheiben [zu grch. spondylos ... mehr

Ro|se  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Gattung stacheliger Rosengewächse mit duftenden Blüten u. Steinfrüchten (Hagebutten): Rosa 2 Blüte dieser Pflanze ... mehr

Ge|rin|ne  〈n. 13〉 1 Rinnsal 2 〈Bgb.〉 trogförmige Wasserabflussrinne, kleiner künstlicher Wasserlauf, z. B. für Berieselungszwecke ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige