Forschung Biedermänner und Brandstifter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Biedermänner und Brandstifter

Neue Forschungen zum Reichstagsbrand von 1933 legen nahe, dass Marinus van der Lubbe nicht als Alleintäter anzusehen ist.

Am 27. Februar 1933 brannte der Reichstag in Berlin, und schon am nächsten Tag erließ Reichspräsident Paul von Hindenburg die berüchtigte „Verordnung zum Schutz von Volk und Staat“. Sie setzte die Grundrechte der Weimarer Verfassung außer Kraft und ermöglichte so die schrankenlose Verfolgung politischer Gegner. Wer aber war verantwortlich für den folgenschweren Brand? War tatsächlich der holländische Anarchokommunist Marinus van der Lubbe der Alleintäter, oder ist davon auszugehen, dass er nur von den Nationalsozialisten als Werkzeug benutzt wurde? …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 9/2016.

Dr. Heike Talkenberger

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Lau|ben|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 Angehöriger einer Familie dohlengroßer, mit den Paradiesvögeln verwandter Singvögel, der zur Balz laubenähnliche Gänge baut: Ptilonorhynchidae

Schen|kel  〈m. 5〉 1 〈Anat.〉 1.1 Abschnitt des Beins vom Knie bis zur Hüfte (Ober~) bzw. vom Knöchel bis zum Knie (Unter~)  1.2 〈allg. kurz für〉 Oberschenkel ... mehr

vul|ka|ni|sie|ren  〈[vul–] V. t.; hat〉 Naturkautschuk ~ zur Herstellung elastischen Kautschuks mit Schwefel o. ä. chem. Verbindungen behandeln [→ Vulkan ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige