Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 50 Jahren: Terroristen in Frankfurt verhaftet

Das Ende der ersten RAF-Generation

Jahrelang hielt die „Rote Armee Fraktion“ (RAF) die Bundesrepublik in Atem. Besonders im Mai 1972 zeichnete sich ab, dass die Terrorakte blutiger und häufiger wurden. Zu diesem Zeitpunkt war man den Gesuchten jedoch bereits auf der Spur. Im Juni schlug die Polizei zu.

Geben Sie auf, jeder Widerstand ist zwecklos“, schallte es zu der Garage hinüber, in der sich zwei der meistgesuchten Terroristen der Bundesrepublik verschanzt hatten. Doch obwohl sich etwa 150 geladene Waffen auf die beiden Belagerten richteten, dachten Andreas Baader und Holger Meins nicht daran, sich zu ergeben. Tränengasgranaten, die zu ihnen herüberflogen, beantworteten sie mit Pistolenschüssen.

Es war der 1. Juni 1972, der vorläufige Höhepunkt einer vom Terror der „Roten Armee Fraktion“ bestimmten Zeit. Für die sozialliberale Koalition unter Bundeskanzler Willy Brandt (1969 –1974) war der Erfolg im Kampf gegen die RAF ein Anliegen von großer Wichtigkeit. Großaktionen der Polizei, mit denen nach der RAF gefahndet wurde, blieben zwar eine Zeitlang weitgehend erfolglos. Allerdings rüsteten die Behörden praktisch und strategisch auf: Landeskriminalämter, Militärischer Abschirmdienst (MAD) und Bundesnachrichtendienst (BND) arbeiteten bei der Terroristenjagd immer enger zusammen.

Die RAF machte unterdessen vor allem mit Banküberfällen von sich reden. Um die 1,4 Millionen Mark hatte sie bereits erbeutet…


Autor: Dr. David Neuhäuser

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 06/2022

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Großes Gewinnspiel, unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 Exemplare der neusten Ausgabe aus der Reihe DAMALS Galerie:

Der neue DAMALS Bildband „Schwarzwald – Von der Wildnis zum Sehnsuchtsort“

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Erd|an|zie|hung  〈f. 20; unz.〉 = Gravitation

Lau|ben|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 Angehöriger einer Familie dohlengroßer, mit den Paradiesvögeln verwandter Singvögel, der zur Balz laubenähnliche Gänge baut: Ptilonorhynchidae

Rund|funk|or|ches|ter  〈[–ks–], österr. a. [–çs–] n. 13; Mus.〉 Orchester eines Rundfunksenders

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige