Hermann der Lahme Das Jahrtausendgenie vom Bodensee - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Hermann der Lahme

Das Jahrtausendgenie vom Bodensee

Ein genialer Geist, gefangen in einem gelähmten Körper: Die Parallelen zwischen dem Gelehrten Hermann von der Reichenau (1013 –1054) und dem heutigen Physiker Stephen Hawking liegen auf der Hand. Hermann war ein Multitalent, er trat als Wissenschaftler, Komponist und Dichter hervor.

Ein Mensch mit zwei Seiten: Hermann der Lahme (Hermannus Contractus) und zugleich „der herausragende Lehrer Herimannus“ (eximius doctor Herimannus) – beide Bezeichnungen für die außergewöhnliche Erscheinung des Gelehrten auf der Klosterinsel Reichenau sind früh belegt. Der Beiname Contractus („beengt“) erinnert an Hermanns schwere körperliche Beeinträchtigung, von der in anderen Quellen, die Hermann als herausragenden Lehrer rühmen, aber keine Rede ist.

Es ist erstaunlich, wie sich die extremen Formen von körperlicher Schwäche und geistiger Brillanz in einer Person verbinden konnten. Schon die Zeitgenossen erwiesen der Schaffenskraft, die Hermann seinen körperlichen Gebrechen entgegensetzte, Hochachtung. Er war bald in weiten Teilen Europas bekannt. …

Den voll­stän­di­gen Ar­ti­kel le­sen Sie in DA­MALS 11/2017.

Zur Übersicht: Juden in Palästina. Der Zionismus und die frühen Einwanderer.

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Error thrown

Cannot use object of type WP_Query as array