Schloss Konopischt Das Refugium des verhinderten Kaisers - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Schloss Konopischt

Das Refugium des verhinderten Kaisers

Schloss Konopischt war die Residenz von Erzherzog Franz Ferdinand, dem 1914 ermordeten Thronfolger von Österreich-Ungarn. Heute ermöglicht das gut erhaltene, aber im Westen kaum bekannte Barockschloss südlich von Prag eine spannende Zeitreise in die Donaumonarchie.

Zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren geistert sie in den Medien wieder herum, die Legende vom „Kono‧pischt-Komplott“. In die Welt gesetzt wurde sie von den Briten, nachdem sich der Deutsche Kaiser Wilhelm II. und Franz Ferdinand von Österreich-Este zweimal, 1913 und 1914, auf dem Schloss rund 40 Kilometer südlich von Prag getroffen hatten. Dort habe, so behauptete die britische Propaganda, eine habsburgisch-hohenzollerische Verschwörung den Krieg „beschlossen“.

Zwar verstanden sich Wilhelm und der österreichisch-ungarische Thronfolger, beide etwa gleichaltrig, recht gut, auch in militärischen Fragen. Doch seien die Generalstäbe beider Seiten bei den Treffen nie dabei gewesen, schreibt Wladimir Aichelburg, Wiener Historiker mit Prager Wurzeln und profunder Kenner Franz Ferdinands. Noch Jahre später, die Donaumonarchie war längst zerfallen, ließ die Prager Regierung auf dem Schloss nach dem „schallsicheren Raum“ suchen, in dem Wilhelm und Franz Ferdinand angeblich „Kriegsrat“ gehalten haben. Er wurde nie entdeckt. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in DAMALS 09/2014.

Rudolf Gruber

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ton  〈m. 1u〉 1 hörbare Luftschwingung 2 〈Mus.〉 2.1 Klang ... mehr

Der|ma|tom  〈n. 11; Med.〉 1 Hautabschnitt, Hautsegment, Hautgeschwulst 2 Instrument zur Ablösung von Hautlappen für Transplantationszwecke ... mehr

Ei|dech|se  〈[–ks–] f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie der Echsen, die in rund 2000 Arten besonders in den warmen u. gemäßigten Zonen aller Erdteile verbreitet ist, schlanker Läufer: Lacertidae [<ahd. egidehsa, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige