Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Private Flüchtlingsinitiativen

Den Bedürftigen verpflichtet

Zahlreiche Privatpersonen kümmerten sich in den Jahren nach 1933 um die Flüchtlinge, die in die Schweiz kamen. Das bürgerliche Engagement griff oft dort ein, wo sich Defizite der offiziellen Flüchtlingspolitik zeigten.

Das schweizerische Asylwesen der Jahre 1933 bis 1945 beruhte in hohem Maß auf privater Hilfsbereitschaft. Als besonders engagierte „Flüchtlingsmutter“ trat die karitativ-religiös motivierte Gertrud Kurz (1890 –1972) auf, die in Bern die „Flüchtlingshilfe der Kreuzritter“ gründete. Auf sozialistischer Seite ist besonders Regina Kägi-Fuchsmann (1889–1972), die Geschäftsführerin des Schweizer Arbeiterhilfswerks (SAH), hervorzuheben. Sie kümmerte sich vor allem um Flüchtlingskinder aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Ein außerordentliches Engagement ging auch vom reformierten „Flüchtlingspfarrer“ Paul Vogt (1900 –1984) aus. Daneben gab es zahlreiche weniger bekannte Personen, die sich für Flüchtlinge engagierten. Kinder wurden mit Sammelbüchsen von Haustür zu Haustür geschickt, wo sie den wöchentlichen „Flüchtlingsgroschen“ einsammelten. Eine andere Art von Spenden bestand im Abtreten von Teilen der eigenen Lebensmittelkarte.

Eine besondere Leistung stellte es dar, Flüchtlingskinder (nicht nur als „Ferienkinder“) im eigenen Haushalt aufzunehmen und sich darum zu kümmern, dass sie sich gut entwickeln konnten. Das war allerdings mit dem Nachteil verbunden, dass sie von den internierten Eltern getrennt wurden. Jüdische Organisationen befürchteten vor diesem Hintergrund, dass Kinder in christlichen Familien ihrem Glauben entfremdet werden könnten. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 2/2016.

Prof. Dr. Georg Kreis

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Land|schafts|ma|ler  〈m. 3〉 Maler von Landschaften, Landschaftsdarstellungen

Glut|a|min  auch:  Glu|ta|min  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 in den keimenden Samen vieler Pflanzen vorkommendes wasserlösl. Amid der Glutaminsäure … mehr

Jung|fern|zeu|gung  〈f. 20; Biol.〉 Entwicklung der Eizelle ohne vorhergegangene Befruchtung; Sy Parthenogenese ( … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]