Anzeige
Anzeige

Ewiger Landfriede

Der Anfang vom Ende der Fehden

Bis ins späte Mittelalter sorgten Fehden für eine endlose Folge gewalttätiger Konflikte. 1495 erließ der Reichstag in Worms Gesetze, die den „Ewigen Landfrieden“ gewährleisten sollten. Streitigkeiten sollten danach künftig vor Gericht ausgetragen werden.

Die Fehde zwischen Schweikard von Sickingen (um 1450–1505) und der Reichsstadt Köln entzündete sich an einem auf den ersten Blick harmlosen Zwischenfall: Der Angehörige einer weitverzweigten Familie des Niederadels vom Mittelrhein machte von seinem Standesrecht, Waffen tragen zu dürfen, auch innerhalb der Mauern der Reichsstadt Köln Gebrauch. Da dies aber gegen die städtische Ordnung verstieß, zwangen die Stadtknechte ihn, den Dolch, den er am Leib trug, abzulegen.

Für einen Adeligen wie Schweikard von Sickingen, der in einer zeitgenössischen Chronik als „verstendiger weyser man“, aber auch als „trutziger kecker Ritter“ charakterisiert wird, bedeutete dies einen Affront gegen seine Standesehre. Er reagierte denn auch standesgemäß, indem er der Reichsstadt bei nächster Gelegenheit eine „Absage“ zukommen ließ, ihr also in Briefform die Fehde erklärte.

Im Frühjahr des Jahres 1488 lauerte er mit einigen Fehdehelfern und adligen Unterstützern Kölner Kaufleuten auf, beraubte sie und nahm offenbar auch mindestens zwei von ihnen gefangen, um seiner Forderung nach Genugtuung durch die Reichsstadt, die natürlich in barer Münze zu leisten war, Nachdruck zu verleihen. Um dies besser begründen zu können, legte Schweikard noch nach und behauptete, Köln habe schon seinem Vater finanziell übervorteilt, er hole sich nur die seiner Familie zustehenden Gelder nunmehr zurück…


Autor: Prof. Dr. Horst Carl

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 10/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bau|rei|he  〈f. 19; bes. Kfz〉 eine Serie od. Reihe von Modellen ● Opel bietet zwei neue ~n an

Psy|cho|ki|ne|se  〈f. 19; Parapsych.〉 physikalisch nicht erklärbare mechan. Einwirkung des Menschen auf Gegenstände [<Psyche ... mehr

ent|freun|den  〈V. refl.; hat〉 sich ~ (in sozialen Netzwerken) jmdn. aus der Liste der Freunde entfernen, die Freundschaft aufkündigen; Sy entfrienden, entfolgen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige