Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 50 Jahren: Willy Brandts Kniefall

Der Held von Warschau

„Durfte Brandt knien?“, fragte der „Spiegel“ vor 50 Jahren. Bundeskanzler Willy Brandts Kniefall am „Denkmal der Helden des Ghettos“ in Warschau am 7. Dezember 1970 bewegte die Gemüter seiner Zeitgenossen. Heute ist die Geste des SPD-Politikers das Symbol für die „Neue Ostpolitik“, für die Brandt 1971 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Als Willy Brandt an jenem kalten Dezembermorgen seine Unterkunft verließ, wusste er, dass es ein wichtiger Tag werden würde. Seine Reise nach Polen war von höchster politischer Bedeutung. Mit der Unterzeichnung des „Warschauer Vertrags“ sollten 25 Jahre nach Kriegsende die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der Volksrepublik Polen normalisiert werden. Doch zuvor stand noch ein anderer Punkt auf der Tagesordnung: der Besuch des „Denkmals der Helden des Ghettos“, das an den Aufstand der Warschauer Juden gegen die deutschen Besatzer im Jahr 1943 erinnerte. Brandt, der als entschiedener Gegner des Nazi-Regimes von 1933 bis 1945 im skandinavischen Exil gelebt hatte, wusste um die historische Bedeutung des Ortes.

In seinen „Erinnerungen“ schrieb er: „Immer wieder bin ich gefragt worden, was es mit dieser Geste auf sich gehabt habe. Ob sie etwa geplant gewesen sei? Nein, das war sie nicht. Meine engen Mitarbeiter waren nicht weniger überrascht als jene Reporter und Fotografen, die neben mir standen, und als jene, die der Szene ferngeblieben waren, weil sie ,Neues‘ nicht erwarteten. Ich hatte nichts geplant, aber Schloss Wilanow, wo ich untergebracht war, in dem Gefühl verlassen, die Besonderheit des Gedenkens am Ghetto-Monument zum Ausdruck bringen zu müssen. Am Abgrund der deutschen Geschichte und unter der Last der Millionen Ermordeten tat ich, was Menschen tun, wenn die Sprache versagt.“

Sicher ist: Jene Fotografen, welche den Termin ausließen, verpassten die Gelegenheit für den Schnappschuss ihres Lebens…


Autor: Felix Melching

Anzeige

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 12/2020

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Kropf  〈m. 1u〉 1 Vergrößerung der Schilddrüse; Sy Struma ... mehr

Kar|ten|pro|jek|ti|on  〈f. 20; Kartogr.〉 Projektion der (runden) Erdkugel auf eine (ebene) Landkarte; Sy Kartennetzentwurf ... mehr

Ad|ju|vans  〈[–vans] n.; –, –van|ti|en [–van–]; Pharm.〉 Stoff, der die Wirkung eines anderen steigert [<lat. adjuvare ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige