Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 40 Jahren: 200. Absturz eines „Starfighters“

Der „Witwenmacher“

Als die Bundesregierung in den 1950er Jahren beschloss, eine moderne und schlagkräftige Luftwaffe aufzubauen, fiel die Wahl auf den „Starfighter“ der US-amerikanischen Firma Lockheed. Die deutschen Piloten waren von der Maschine angetan, doch bald begann eine dramatische Absturzserie, die sich bis in die 1980er Jahre hinein fortsetzen sollte.

Am 26. August 1981 war der Bundeswehrpilot Oberleutnant zur See Uli Bauer über Dänemark unterwegs. Er saß in einer Lockheed F-104G „Starfighter“ und absolvierte einen Übungsflug, bei dem ein Bodenangriff trainiert werden sollte. Der Flug kam zu einem abrupten Ende, als die Maschine mit Möwen kollidierte. Dieser „Vogelschlag“ beschädigte die Turbinen. Bauer hatte keine andere Wahl, als den Schleudersitz zu betätigen. In der Nähe von Oksbol und Esbjerg stützte der „Starfighter“ ab, der Pilot konnte sich retten.

Der Absturz war für sich genommen keine Besonderheit. Er erstaunte niemanden – und das wiederum war das eigentlich Besondere. Es handelte sich nämlich um den 200. Absturz eines deutschen „Starfighters“. Seit die Bundesrepublik im Jahr 1962 die ersten Flugzeuge offiziell in Dienst genommen hatte, wurde die Luftwaffe von einer nicht enden wollenden Unglücksserie heimgesucht…


Autor: David Neuhäuser
 
Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 08/2021
 

 

 

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Vor|mast  〈m. 23; Mar.〉 vorderer Schiffsmast

♦ In|spi|zi|ent  〈m. 16〉 1 Aufsichtsführender (bes. bei Behörden) 2 〈Theat.; Film; TV; Funkw.〉 Mitarbeiter, der für den reibungslosen Ablauf der Aufführung sorgt ... mehr

fei|ern  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 etwas ~ ein Fest zum Gedenken an etwas, zu Ehren von etwas begehen 2 jmdn. ~ huldigen, ehren, bejubeln, durch ein Fest ehren ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige