Forschung Die Leiden der Zivilisten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Die Leiden der Zivilisten

150 Jahre nach der Schlacht an den Düppeler Schanzen befasste sich eine deutsch-dänische Tagung mit den „Menschen zwischen den Mächten“.

An den Düppeler Schanzen (Dybbøl Banke), die den strategisch wichtigen Übergang zur dänischen Insel Alsen (Als) sicherten, fand am 18. April 1864 die Entscheidungsschlacht im deutsch-dänischen Krieg statt. Eine preußisch-österreichische Koalition kämpfte gegen die Dänen um die Herzogtümer Schleswig und Holstein. Die Dänen verloren und mussten im Frieden von Wien die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg abtreten. Diese Schlacht hat sich tief ins kollek‧tive Gedächtnis der Dänen ein‧gegraben; ein Museum erinnert heute an die Ereignisse.

150 Jahre nach der Schlacht haben sich in Schleswig deutsche und dänische Historiker und Historikerinnen getroffen, um sich besonders den zivilen Aspekten des Krieges zu widmen. Die dänische Historikerin Inge Adriansen untersucht etwa die Lebensbedingungen der Zivilbevölkerung auf der Insel Alsen und im Sundewitt (Sundeved, Halbinsel westlich von Alsen/Als) während des Krieges. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 11/2016.

Dr. Heike Talkenberger

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

An|op|sie  〈f. 19; Med.〉 Sehstörung durch die Untätigkeit der gesunden Netzhaut; oV Anopie ... mehr

Bra|vur|arie  〈[–vura:ri] f. 19; Mus.〉 wirkungsvolle, technisch schwierige Arie; oV Bravourarie ... mehr

Mo|no|ge|ne|se  〈f. 19; unz.; Biol.〉 = Monogonie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige