Anzeige
Anzeige

Forschung

„Die mutigsten Feiglinge der Geschichte“?

Wer waren die Deserteure der deutschen Wehrmacht? Ein Forschungsprojekt untersucht ihre Biographien, ihre Motive und die Tatumstände.

Waren sie Widerstandskämpfer, denen man zu Recht in zahlreichen deutschen Städten Denkmäler setzt? Oder waren sie Drückeberger, die ihre Kameraden einfach im Stich ließen? Dieser Frage geht ein Forschungsprojekt nach und entwirft ein neues Bild von diesen Männern. Untersucht wurden mehrere Tausend Strafakten der Wehrmachtjustiz von Soldaten, die während des Krieges an der Ostfront desertierten. Am Ende der Recherche verknüpfte es die Biographien von 1000 Deserteuren mit den Tatumständen und wirft damit ein neues Licht auf diese Thematik.

Einer der Kernpunkte bei Fahnenflucht war die Frage, warum der Soldat desertierte…


 
Autor: Dr. Stefan Kurt Treiber

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 12/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ Elek|tro|ma|gnet  auch:  Elek|tro|mag|net  〈m. 16〉 Gerät zur Erzeugung eines Magnetfeldes durch elektrischen Strom ... mehr

So|lo|sän|ger  〈m. 3; Mus.〉 Sänger, der allein od. mit Begleitung singt [→ Solo ... mehr

kraft|los  〈Adj.〉 1 ohne Kraft, schwach 2 〈Rechtsw.〉 ungültig ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige