Die Hinrichtung Johann Philipp Palms Ein Buchhändler gegen Napoleon - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Die Hinrichtung Johann Philipp Palms

Ein Buchhändler gegen Napoleon

Als Napoleon über halb Deutschland herrschte, wurde ziviler Widerstand gnadenlos geahndet. Dem Buchhändler Johann Philipp Palm wurde der Vertrieb einer frankreichkritischen Schrift zum Verhängnis. Seine Hinrichtung erschütterte ganz Deutschland.

Am Vormittag des 26. August 1806 hoben französische Soldaten in Braunau am Inn den Nürnberger Buchhändler Johann Philipp Palm auf einen Ochsenkarren. Auf dem Wagen saßen bereits zwei Priester in schwarzem Talar, die den Verurteilten zur Hinrichtungsstätte begleiten sollten. Das Todesurteil war am Vortag auf persönlichen Befehl Napoleons verkündet worden. Wie war es zu dieser dramatischen Entwicklung gekommen?

Nachdem der zwei Jahre zuvor zum Kaiser gekrönte Napoleon den Dritten Koalitionskrieg (1805) für sich entschieden hatte, ging er daran, die Landkarte Mitteleuropas in ihren Grundlinien umzugestalten. Die deutschen Verbündeten des französischen Kaisers – Bayern, Württemberg und Baden – wurden nicht nur territorial erheblich vergrößert, sondern darüber hinaus zu Königreichen bzw. Baden zum Großherzogtum erhoben. Durch diese Maßnahmen wurde das bereits durch den Reichsdeputationshauptschluss (1803) wesentlich geschwächte Heilige Römische Reich Deutscher Nation ein machtpolitischer Schatten seiner selbst. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 8/2016.

Thomas Schuler

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

be|schwin|gen  〈V. t.; hat; fig.〉 schwungvoll machen, Schwung geben, beflügeln ● die Musik, die Freude, die freudige Nachricht beschwingte mich

geo|syn|chron  〈[–kron] Adj.〉 = geostationär [<geo… ... mehr

Boh|ne  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Schmetterlingsblütler, Gemüsepflanze: Phaseolus; Sy Fasel2 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige