Der "Kinsey-Report" Eine Nation errötet - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Der "Kinsey-Report"

Eine Nation errötet

Mitten in die biedere Nachkriegsgesellschaft der USA platzte 1948 der Biologe Alfred Charles Kinsey mit seiner Studie „Das sexuelle Verhalten des Mannes“. Stichworte wie „Selbstbefriedigung“ und „vorehelicher Sex“ waren bis dahin in den USA mit einem Tabu belegt gewesen.

Um die heftigen Reaktionen auf den „Kinsey-Report“ verstehen zu können, muss man sich etwas in die damalige Zeit versetzen. Seit 1941 waren junge amerikanische Männer – sei es direkt von der High School, oder ihre Schreibtische und Farmen zurücklassend – in die Uniform ihres Landes geschlüpft und halfen dabei, Hitlers Armeen zu besiegen und das japanische Imperium in Asien zurückzudrängen. Diese jungen Männer hatten unter Einsatz ihres Lebens eine neue Weltordnung ermöglicht, in der zukünftige Konflikte schon im Ansatz dank einer neuen Weltorganisation, der Vereinten Nationen, verhindert werden sollten. Diese Organisation konnte natürlich nirgendwo sonst ihren Sitz haben als auf dem Boden der vermeintlich mächtigsten Nation, welche die Welt je gesehen hatte, zunächst in San Francisco, dann in New York.

Die Helden, die diese schöne neue Welt der Freiheit und der Dominanz der Vereinigten Staaten geschaffen hatten, kehrten 1945 heim. Sie nahmen dank der Segnungen des Wiedereingliederungsprogramms „G. I. Bill“ ein Studium auf oder fanden einen Arbeitsplatz in der Fabrik, sie gründeten in der grünen Suburbia der amerikanischen Vorstädte Bilderbuchfamilien, die in kleinen Häuschen mit genormter Grünfläche lebten. Abends kehrten die Männer nach einem erfolgreichen Tag im Geschäftsleben freudig zurück zu Frau und Kind.

Und dann dies: 90 Prozent von ihnen masturbierten, 85 Prozent hatten vor Schließung der Ehe Sex (und dies nicht unbedingt mit der Zukünftigen), und 70 Prozent hatten irgendwann in ihrem Leben Verkehr mit einer Prostituierten gehabt. …

Den voll­stän­di­gen Ar­ti­kel le­sen Sie in DA­MALS 01/2018.

Anzeige

Zur Übersicht: Die Etrusker. Italiens erste Großmacht

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Error thrown

Cannot use object of type WP_Query as array