Elisabeth von Thüringen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Titelbeitrag Weitere Themen

Elisabeth von Thüringen

Obwohl sie nur 24 Jahre alt wurde, hat Elisabeth von Thüringen eine Wirkung entfaltet wie kaum eine andere Frau in dermittelalterlichen Geschichte. Nur vier Jahre nach ihrem Tod wurde sie 1235 heiliggesprochen. Nach dem frühen Tod ihres Mannes engagierte sie sich in der Armen- und Krankenpflege und rieb sich dabei völlig auf. Sie gilt als eine der wichtigsten Förderer derneuen Armutsbewegung, welche die Kirche auf ihre Ursprünge zurückführen wollte. Das Titelthema begleitet die großen Ausstellungen zum 800. Geburtstag Elisabeths. (Foto: AKG/Erich Lessing)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ge|lenk  〈n. 11〉 1 〈Anat.〉 bewegliche Verbindung zw. Skelettteilen bzw. Knochen (Hand~, Hüft~, Knie~) 2 〈Bot.〉 polsterförmige Verdickungen an Blattstielen od. Stängeln ... mehr

Nil|kro|ko|dil  〈n. 11; Zool.〉 größtes Krokodil, bis 10 m lang, mit lauter, brüllender Stimme: Crocodylus niloticus

schul|mä|ßig  〈Adj.〉 = schulgerecht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige