Anzeige
Anzeige

Irlands Weg in die Unabhängigkeit

Freiheit ohne Frieden

Nach einem dreijährigen militärischen Konflikt löste sich Irland 1921 von Großbritannien. Der anschließende Bürgerkrieg zwischen den zerstrittenen Fraktionen der Unabhängigkeitskämpfer wütete jedoch noch blutiger.

Am 21. Januar 1919 sollten zwei Polizisten der Royal Irish Constabulary (RIC) 80 Kilogramm Plastiksprengstoff aus der Armeekaserne von Tipperary zum nahegelegenen Steinbruch von Soloheadbeg bringen. Unterwegs gerieten sie in einen Hinterhalt: Acht bewaffnete Männer stellten sich ihnen in den Weg. Als einer der Polizisten zu seinem Gewehr griff, eröffneten die Angreifer das Feuer. Beide Polizisten starben, der Sprengstoff wurde erbeutet. Schnell war klar, dass es sich bei den Angreifern um Mitglieder der Irish Volunteers handeln musste, einer Art Freischärler-Korps, das auch unter der Bezeichnung Irish Republican Army (IRA) bekannt war.

Die Kommandeure der Irish Volunteers hatten den Überfall nicht befohlen. Dennoch machten sie sich die Tat zu eigen, indem sie betonten, dass mit dem erstmaligen Zusammentreten der von London unabhängigen Volksversammlung (Dáil Éireann) – just am Tag des Überfalls – britische Soldaten nun als Feinde betrachtet würden. So markierte die in der Rückschau zufällige Gleichzeitigkeit dieser beiden Ereignisse den Beginn des irischen Unabhängigkeitskriegs…


Autor: Prof. Dr. André Krischer

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 07/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Quint  〈f. 20〉 1 〈Mus.〉 = Quinte 2 best. Klingenlage beim Fechten ... mehr

Ada|gio  〈[–do] n.; –s, – od. –s; Mus.〉 Musikstück, das in langsamem Tempo zu spielen ist [→ adagio ... mehr

Kan|zel  〈f. 21〉 1 erhöhter Predigerstand in der Kirche 2 〈Flugw.〉 verglaster Führersitz im Flugzeug ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige