Anzeige
Anzeige

Forschung

Gefangene Stimmen

Im Ersten Weltkrieg nahm die Phonographische Kommission Texte und Lieder von Kriegsgefangenen aus deutschen Lagern auf.

Im Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin befinden sich 1650 Schellackplatten mit Tonaufnahmen von Kriegsgefangenen, die im „Halbmondlager“ bzw. im „Weinbergelager“ in Wünsdorf (Brandenburg) während des Ersten Weltkriegs interniert waren. Die Stimmen wurden im Auftrag des Preußischen Kultusministeriums mit einem Grammophon aufgenommen und in den 1920er und 1930er Jahren auf Tonträger gepresst…


Autorin: Dr. Heike Talkenberger

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 04/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Oze|a|ni|de  〈f. 19; grch. Myth.〉 Tochter des grch. Meergottes Okeanos, Meernymphe; oV Okeanide ... mehr

Bor|re|li|o|se  〈f. 19; Med.〉 von Borrelien (einer Bakterienart) hervorgerufene Infektionskrankheit, die bes. durch Läuse u. Zecken übertragen wird

Kranz|naht  〈f. 7u; Anat.〉 Verbindung zw. Stirnbein u. Scheitelbeinen des menschl. Schädels

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige