Forschung Herrschaftsanspruch in Stein - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Herrschaftsanspruch in Stein

Neue Forschungen erhellen bauliche Details der Aachener Pfalz, des spektakulären Lieblingsorts Karls des Großen.

Mit der Aachener Pfalz, der bedeutendsten in seinem Herrschaftsbereich, wollte Karl der Große seinen umfassenden Herrschaftsanspruch zeigen. Hier verbrachte der Hof den Winter, hier wurden Feste gefeiert und ausländische Gesandte empfangen.

Von den ursprünglichen Bauten sind heute nur noch Teile erhalten, wovon der Kernbau des heutigen Doms, die zwischen 794 und 813 entstandene oktogonale Pfalzkapelle, das bedeutendste Überbleibsel ist – der erste nachantike Kuppelbau nördlich der Alpen. Einst gab es auch eine große Königshalle, auf deren Grundmauern und Teilen der Südwand das heutige gotische Rathaus steht. Vier Geschosse des Granusturms, eines der Rathaustürme, sind ebenfalls karolingisch.

Autorin: Dr. Heike Talkenberger

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 10/2018.

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Pa|ge 2  〈[–] m. 17〉 1 〈MA〉 junger Adliger im fürstlichen Dienst; Sy Edelknabe ... mehr

Ka|pell|meis|ter  〈m. 3; Mus.〉 1 Leiter einer Musikkapelle 2 Dirigent eines Orchesters ... mehr

Ru|te  〈f. 19〉 1 langer, dünner, gerader Zweig, Gerte (Weiden~) 2 Gerte od. Gertenbündel zum Züchtigen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige