Imperium Romanum in der Krise - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Titelbeitrag Weitere Themen

Imperium Romanum in der Krise

Nach einer langen Periode der Stabilität geriet das Römische Reich im 3. Jahrhundert an allen Grenzen unter Druck: Persische und germanische Invasoren zwangen die Kaiser zu einem kräftezehrenden Zweifrontenkrieg. Ein Brennpunkt dieser Entwicklungen war der südwestdeutsche Raum, in dem die Spuren des römischen Erbes bis heute sichtbar sind. Das Bild zeigt ein Steinrelief des Mithras-Kults aus dem bayerischen Stockstadt. (Interfoto)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

zoo…, Zoo…  〈[tso:o–] in Zus.〉 tier…, Tier… [<grch. zoon ... mehr

Zoll 1  〈m.; –s, –; Zeichen: ′′〉 1 früheres deutsches Längenmaß, 1 / 10 ... mehr

Pas|si|ons|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 Rankengewächs mit gelben, essbaren Früchten (Grenadillen, Maracujas), deren Blüte als Darstellung der Marterwerkzeuge Christi gedeutet wurde

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige