Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 55 Jahren: Anklage im Contergan-Skandal

Katastrophe in Pillenform

Tausende Kinder wurden mit starken Fehlbildungen geboren, nachdem ihre Mütter das Schlafmittel Contergan eingenommen hatten. 1967 kam es vor dem Landgericht Aachen zur Anklage gegen die Verantwortlichen.

Als die Anklageschrift die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Aachen am 13. März 1967 erreichte, war klar, dass der kommende Strafprozess eine besondere Dimension haben würde: 972 Seiten waren von der Staatsanwaltschaft zusammengetragen worden, 352 Zeugen waren aufgelistet, 29 Sachverständige sollten ihre Einschätzung abgeben. „Der Walfisch unter den deutschen Strafsachen hat die offene See erreicht“, schrieb das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Gut ein Jahr dauerte es danach noch, bis der Prozess schließlich beginnen konnte. Auf der Anklagebank saßen neun Männer (zum Schluss nur noch fünf) – ehemalige oder noch aktive Mitarbeiter der Pharmafirma Grünenthal. Die Richter sollten feststellen, welche Schuld diese an den Tausenden von Fehlbildungen und Nervenschäden trugen, die Grünenthals Präparate eines bestimmten Wirkstoffs verursacht hatten, allen voran das einstmals beliebteste Schlafmittel der Bundesrepublik: Contergan…


Autor: Dr. David Neuhäuser

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 03/2022

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Großes Gewinnspiel, unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 Exemplare der neusten Ausgabe aus der Reihe DAMALS Galerie:

Der neue DAMALS Bildband „Schwarzwald – Von der Wildnis zum Sehnsuchtsort“

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hip|po|the|ra|pie  〈a. [′–––––] f. 19; Pl. selten; Med.〉 Therapie, die körperliche od. seelische Schädigungen durch Reiten zu heilen versucht [<grch. hippos … mehr

Myo|sin  〈n. 11; Biochem.〉 ein Muskeleiweiß [zu grch. mys, … mehr

Ex|e|ku|ti|ve  〈f. 19; unz.〉 die vollziehende Staatsgewalt; Sy ausübende Gewalt … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige