Anzeige
Anzeige

Forschung

Katastrophen in Chroniken

Wie werden in den Schweizer Bilderchroniken des 15. und 16. Jahrhunderts Stadtzerstörungen dargestellt und gedeutet? Gibt es Parallelen zu heute?

Chroniken dienten grundsätzlich dazu, Erinnerung und Identität der städtischen Eliten zu gewährleisten. Zunächst handschriftlich als Prachtbände für die Oberschicht hergestellt, erschienen die reich illustrierten Schweizer Bilderchroniken im 16. Jahrhundert im Druck und konnten dann von einem größeren Personenkreis rezipiert werden…


 
Autorin: Dr. Heike Talkenberger
 
Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 12/2021
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Lun|gen|tu|ber|ku|lo|se  〈f. 19; unz.; Med.〉 Tuberkulose der Lunge

Krumm|darm  〈m. 1u; Med.〉 letzter Abschnitt des Dünndarms; Sy Ileum ... mehr

Mer|lin  〈a. [′––] m. 1; Zool.〉 sehr kleiner Falke offener Landschaften Nordeuropas: Falco columbarius [→ Merle ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige