Anzeige
Anzeige

Titelbeitrag Weitere Themen

König Artus

Beginnt die englische Geschichte mit König Artus und den Rittern seiner Tafelrunde? Doch der König derRitterepen war die Erfindung einer späteren Zeit. Der Mythos kamim 12. Jahrhundert auf, und seine Faszination hält – erstaunlicherweise – bis heute an. Wie lässt sich dies erklären? Und wie sah England tatsächlich aus zu der Zeit, in der Artus gelebt haben soll? Gibt es gar ein historisches Vorbild für den legendären König? Die Tafelrunde des Königs Artus, französische Buchmalerei, 1470. (Bridgeman/Bibliothéque Nationale, Paris)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Mo|schus|tier  〈n. 11; Zool.〉 1 〈i. w. S.〉 Angehöriges einer artenarmen, den Hirschen verwandten Gruppe der Horntiere, Männchen geweihlos, aber mit langen, hauerartigen Eckzähnen im Oberkiefer: Moschinae 2 〈i. e. S.〉 Art der Moschustiere von 55 cm Schulterhöhe, mit Moschusdrüse in der Nabelgegend, lebt in Bergwäldern Mittel– u. Südostasiens: Moschus moschiferus ... mehr

Gold|oran|ge  〈[–orã] od. [–oran] f. 19; Bot.〉 Hartriegelgewächs mit weiß od. gelb panaschierten Blättern: Aucuba japonica

Ery|them  〈n. 11; Med.〉 durch chemische od. physikal. Einwirkungen hervorgerufene Rötung der Haut mit brennendem Gefühl u. häufig nachfolgender Schuppung [zu grch. erythainein ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige