Anzeige
Anzeige

Forschung

Legionäre, auf in den Tod!

Nicht nur in der französischen, auch in der spanischen Fremdenlegion dienten Freiwillige aus verschiedenen Ländern. Was trieb sie an, was erlebten sie?
 

Fern der Heimat versammelten sich im Winter 1921 zahlreiche Deutsche in Nordmarokko um einen mit Lichtern und Flaschen deutschen Bieres geschmückten Weihnachtsbaum. Die Vorgeschichte dieser Feier in der spanischen Fremdenlegion begann 1909 mit Kämpfen zwischen Spanien und den Rifkabylen rund um die spanische Exklave Melilla und einem aufziehenden Kolo-nialkrieg, in dem es um sicherheitspolitische Interessen des Staates und wirtschaftliche Interessen Einzelner ging.

Dieser Ursprung und ein ungerechtes Wehrpflichtsystem prägten nachhaltig das Bild eines Krieges der Armen für die Reichen, dazu wurde er begleitet von militärischen Rückschlägen, unzähligen Toten, Antikriegsprotesten und einem brennenden Barcelona…


Autor: Jannis Girgsdies

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 09/2020

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

spi|ri|tu|o|so  〈Mus.〉 geistvoll u. lebhaft (zu spielen) [ital.; zu lat. spiritus ... mehr

♦ In|te|gral|rech|nung  〈f. 20; Math.〉 Umkehrung der Differenzialrechnung

♦ Die Buchstabenfolge in|te|gr… kann in Fremdwörtern auch in|teg|r… getrennt werden.

Esels|haupt  〈n. 12u; Mar.〉 brillenartiges Verbindungsstück zw. Mast u. Stange

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige