Maria Stuart Königin von Schottland - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Titelbeitrag Weitere Themen

Maria Stuart Königin von Schottland

Für ihre meist katholischen Anhänger war sie eine Märtyrerin, für ihre protestantischen Gegner eine Hure und Mörderin. Friedrich Schiller lieferte sie den Stoff für sein bekanntes Drama: Maria Stuart, die zuerst auf dem französischen und dann auf dem schottischen Königsthron zu einem Spielball der Mächte wurde, ihr trauriges Schicksal aber auch durch eigene Unzulänglichkeiten und Ungeschicklichkeiten mit verschuldet hat. Heute ruht die umstrittene Königin in der Westminster Abbey – nicht weit von ihrer großen Rivalin Elisabeth I. von England. (Bildquelle: AKG)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Pa|ra|zen|te|se  〈f. 19; Med.〉 1 〈i. w. S.〉 Stich, Einstich 2 〈i. e. S.〉 Durchstechen des Trommelfells, um Mittelohreiterungen Abfluss zu verschaffen ... mehr

er|dau|ern  〈V. t.; hat; schweiz.〉 sehr gründlich prüfen

Fran|sen|fin|ger  〈m. 3; Zool.〉 wüstenbewohnende Eidechse, Fransensäume an den Zehen verhindern das Einsinken im lockeren Sand: Acanthodactylus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige