Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Der Filmproduzent Carl Laemmle

Mr. Hollywood

Ein armer Einwanderer, der in den USA die große Karriere macht. Das ist der amerikanische Traum pur. Carl Laemmle aus dem oberschwäbischen Laupheim gelang genau dies: Er wurde zum Erfinder Hollywoods.

Carl Laemmle ist das personifizierte Hollywood. Niemand hat die Filmindustrie mehr beeinflusst als er … Carl Laemmles Geschichte ist die Geschichte der Filmindustrie.“ So beschrieb die Zeitung „New York Times“ 1936 die Karriere von Hollywoods erstem Film‧mogul, dem deutschen Einwanderer und Gründer von Universal Pictures, Carl Laemmle. In ihrer Beurteilung Laemmles waren sich die amerikanische sowie die internationale Presse mit den Vertretern der Filmindustrie einig: Laemmle galt als das Symbol der Branche, als entscheidende Figur bei der Entstehung der Traumfabrik in den Bergen Hollywoods, und man stilisierte ihn zum Befreier im Kampf um die Unabhängigkeit des Filmgeschäfts.

Heute ist der deutsch-jüdische Auswanderer Carl Laemmle, der am 17. Januar 1867 im württembergischen Laup‧heim geboren wurde und am 24. September 1939 in seiner Villa in Beverly Hills, Kalifornien, starb, zumindest in der breiten Öffentlichkeit in Vergessenheit geraten. Auf der Suche nach einem besseren Leben und in der Hoffnung, der Armut in Deutschland zu entkommen, war er 1884 in die Vereinigten Staaten ausgewandert. 20 Jahre lang schlug er sich durchs Leben, bis er 1906 ein eigenes „Nickelodeon“, eine Art frühes Filmtheater, eröffnete und damit ins Filmgeschäft einstieg. Nun begann seine rasante Karriere. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 9/2015.

Dr. Cristina Stanca-Mustea

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Zahn|span|ge  〈f. 19〉 Vorrichtung aus Draht (mit Gaumenplatte), um die Stellung der Zähne zu korrigieren

Mil|le|ni|als  〈[milnilz] Pl.〉 Generation der 1977–1999 Geborenen; Sy Generation Y … mehr

zwölf|tö|nig  〈Adj.; Mus.〉 die Zwölftonmusik betreffend, zu ihr gehörig, nach der Zwölftonmusik komponiert ● eine ~e Melodie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]