Anzeige
Anzeige

Federseemuseum Bad Buchau

Musterhäuser aus der Steinzeit

Am Federsee in Oberschwaben entdeckten Archäologen die Überreste von Siedlungen, die von der Jungsteinzeit bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. reichen. Das Federseemuseum in Bad Buchau zeigt beeindruckende Fundstücke. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Freilichtbereich mit rekonstruierten Häusern.

Nach dem Ende der letzten Eiszeit blieb in der Landschaft bei der heutigen Stadt Bad Buchau im südlichen Baden-Württemberg ein See zurück. Für die Menschen der Steinzeit, die in diese Region vorstießen, bot sich ein attraktiver Lebensraum. Der See war damals wesentlich größer als heute. Vom Ufer her verlandete das Gewässer über die Jahrtausende, zudem führten Trockenlegungen seit dem Mittelalter zu einem weiteren Schrumpfen der Wasserfläche.

Dass am Federsee während der Steinzeit reges Leben herrschte, entdeckten Archäologen erstmals 1866. Sie fanden an der nahegelegenen Quelle der Schussen die Überreste eines Jagdlagers, das vor 17 000 Jahren – damals endeten wenige Kilometer südlich noch die mächtigen Gletscher der Würm-Eiszeit – in Benutzung war…


Autor: Dr. Armin Kübler

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 07/2020

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

un|wirk|sam  〈Adj.〉 nicht wirksam, ohne Wirkung (Medizin, Rechtsgeschäft)

Sprot|te  〈f. 19; Zool.〉 rd. 15 cm langer, mit dem Hering verwandter Fisch der Nord– u. Ostsee: Clupea sprattus; Sy Breitling ... mehr

Art|di|rec|tor  〈[artdırkt(r)] m. 6; Abk.: AD〉 künstlerischer Leiter einer Werbeabteilung [<engl. art ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige