Forschung Opfer zweier Diktaturen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Opfer zweier Diktaturen

Ein neuer Dokumentationsband berichtet vom Schicksal ehemaliger „Ostarbeiter“.

Die zivilen Zwangsarbeiter, die von 1942 an millionenfach aus den von den Deutschen besetzten Gebieten der Sowjetunion nach Deutschland verschleppt worden waren, hatten ein doppelt schweres Schicksal zu erleiden. Nicht nur, dass sie in Nazi-Deutschland als „slawische Untermenschen“ galten und sehr oft schlecht behandelt wurden; nach Kriegsende war ihr Leid nicht beendet: Zurückgekehrt in die Sowjetunion, wurden sie als Kollaborateure und „Verräter“ angesehen…


Autorin: Heike Talkenberger

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 03/2020

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Har|fe  〈f. 19〉 1 〈Mus.〉 großes Zupfinstrument von etwa dreieckiger Form, dessen senkrecht stehende Saiten mit den Händen gezupft werden 2 Gerüst zum Trocknen von Gras u. Feldfrüchten ... mehr

Ms|chen  〈n. 14〉 1 kleine Maus 2 〈Anat.; volkstüml.〉 2.1 freier Gelenkkörper in einem Gelenk ... mehr

Com|pu|ter|gra|fik  〈[–pju–] f. 20; IT〉 mithilfe eines Computerprogrammes erzeugte od. animierte Grafik; oV Computergraphik ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige