Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Ernst I. von Sachsen-Gotha

Patriarch eines Musterstaats

Geprägt von den Erfahrungen des Dreißigjährigen Krieges (1618 –1648), errichtete Ernst „der Fromme“ in Sachsen-Gotha einen lutherischen Modellstaat. Aus heutiger Sicht steht der Herzog für Innovationen, zum Beispiel die Einführung der Schulpflicht und gesundheitspolitische Reformen, die ihrer Zeit voraus waren. Aber es gab auch Kritik an seinem Regiment.

Die Schrecken und Entbehrungen des Krieges sollten das Leben und damit auch die Regierung des ersten Herzogs von Sachsen-Gotha maßgeblich prägen. Am ersten Weihnachtstag des Jahres 1601 als neunter Sohn Johanns III. von Sachsen-Weimar geboren, hatte Ernst nach dem frühen Tod seines Vaters eine ebenso sorgfältige wie strenge Erziehung genossen. Der übliche Abschluss blieb ihr indes verwehrt: Der Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges 1618 verhinderte, dass Ernst jene Kavalierstour unternehmen konnte, wie sie seit der Renaissance für junge Adlige geradezu obligatorisch war. Auch ein Studium an einer Universität konnte Ernst nicht antreten. Stattdessen übernahm der Fürstensohn mit nur 19 Jahren für kurze Zeit die Regierungsgeschäfte, in Vertretung seiner älteren Brüder, die in den Krieg gezogen waren.

Die älteren drei Brüder Johann Ernst, Friedrich und Wilhelm kämpften an der Seite Friedrichs V. von der Pfalz in der Schlacht am Weißen Berg (1620), aber auch die Jüngeren sollten in den kommenden Jahren die Schrecken des Krieges erfahren. Sie wurden verwundet, getötet oder starben im Feldlager. Nach zehn Jahren Krieg waren noch vier Brüder am Leben…


Autor: Felix Melching

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 07/2022

Anzeige

 

 

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Na|gel|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Nelkengewächse: Polycarpon

Du|al|sys|tem  〈n. 11; unz.; Math.〉 auf der Zahl 2 beruhendes Zahlensystem, in dem alle Zahlen aus Potenzen von 2 aufgebaut u. nur mit zwei Ziffern (0 u. 1) geschrieben werden, wichtig für elektron. Rechenmaschinen; Sy binäres System … mehr

Te|le|spiel  〈n. 11〉 über den Bildschirm eines Computers abgewickeltes Unterhaltungsspiel, wobei die Spielsteuerung durch Befehle der Spieler über den Computer erfolgt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]