Der Wundarzt Ambroise Paré Pionier der modernen Chirurgie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Der Wundarzt Ambroise Paré

Pionier der modernen Chirurgie

In einer Zeit, in der Ärzte das Leben ihrer Patienten oft verkürzten statt es zu verlängern, stellte Ambroise Paré (um 1510 –1590) eine Ausnahme dar. Er entwickelte Heilmethoden, die tatsächlich Linderung versprachen.

Das Grauen des Krieges hat ein Gesicht: Der Schädel ist von einer Keule zertrümmert, der Leib von einem Schwert durchbohrt, der Oberschenkel von einer Lanze aufgeschlitzt – das Bild des „Wundenmannes“ im Werk des französischen Militärchirurgen Ambroise Paré zeigt anschaulich, welche Verletzungen die Waffen des 16. Jahrhunderts hervorrufen konnten. Auf den Schlachtfeldern Europas hatte er als Wundarzt im Dienst des Königs unzählige Verwundete versorgt und getreu seinem Wahlspruch „Ich verband ihn, Gott heilte ihn“ („Je le pansay, Dieu le guarist“) durch seine neuen, bahnbrechenden Heilmethoden so manches Leben gerettet. …

Den voll­stän­di­gen Ar­ti­kel le­sen Sie in DA­MALS 9/2017.

Zur Übersicht: Richard Löwenherz

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Error thrown

Cannot use object of type WP_Query as array