Museum: Osborne House (Isle of Wight) Prinz Alberts Vermächtnis - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Museum: Osborne House (Isle of Wight)

Prinz Alberts Vermächtnis

Osborne House, der Landsitz von Königin Viktoria auf der Isle of Wight, wurde maßgeblich von ihrem deutschen Prinzgemahl Albert gestaltet. Nach dessen Tod lebte die trauernde Königin hier zeitweise völlig zurückgezogen.

Viktoria war begeistert, als Albert ihr 1845 das Grundstück auf der Isle of Wight zeigte, auf dem das Paar eine Sommerresidenz bauen wollte: „Man kann sich kein hübscheres Plätzchen vorstellen“, schrieb sie in ihr Tagebuch. Viktoria, seit 1837 britische Königin, und Albert, ein Spross des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha, waren seit 1840 verheiratet.

Osborne House liegt an der Nordküste der Isle of Wight. Vom Haus und der Gartenterrasse aus bietet sich ein weiter Blick über die wenige Kilometer breite Meerenge – den Solent – hinüber zur Küste der Grafschaft Hampshire. …

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 11/2016.

Dr. Armin Kübler

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

ba|nau|sisch  〈Adj.; abwertend〉 wie ein Banause, ohne Sinn für Kunst

schwer|gän|gig  〈Adj.; Tech.〉 schwer beweglich, schwer zu betätigen ● eine ~e Schaltung; ~e Türen

Idio|phon  〈n. 11; Mus.〉 = Idiofon

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige