Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Gerichtsort Nürnberg

Prozess auf Trümmern

Noch bis weit in den Sommer 1945 hinein war nicht entschieden, wo der Prozess gegen die NS-Verbrecher stattfinden sollte. Letztlich drangen die USA auf Nürnberg, Hitlers „Stadt der Reichsparteitage“.

Während der Londoner Konferenz im Juni 1945 stritten die vier Siegermächte nicht nur über Verfahrensgrundsätze, Anklagepunkte und die Auswahl der Angeklagten, auch über die Wahl des Gerichtsorts war man uneins. Die sowjetischen Vertreter wollten die Spitzen des NS-Staats in der Reichshauptstadt Berlin vor Gericht stellen. Gegen einen Prozess in der Sowjetischen Besatzungs‧zone wehrte sich allerdings die amerikanische Delegation unter Führung von Robert H. Jackson. General Lucius D. Clay, der spätere Militärgouverneur der amerikanischen Besatzungszone, schlug Nürnberg als möglichen Gerichtsort vor. Die „Stadt der Reichsparteitage“, in der das NS-Regime zwischen 1933 und 1938 vor den Augen der Weltöffentlichkeit seine Macht inszeniert hatte und in der 1935 die „Rassengesetze“ verkündet worden waren, besaß eine hohe Symbolkraft für die Alliierten.

Nürnberg, das im April 1945 von Einheiten der 7. US-Armee erobert worden war, war zugleich auch für viele Amerikaner zu Hause in den USA ein vertrauter Name: Die Sprengung des monumentalen Hakenkreuzes auf der Rednertribüne des Reichsparteitags‧geländes war in allen Kino-Wochenschauen zu sehen und stand repräsentativ für den amerikanischen Sieg über die „Nazis“…

Den vollständigen Text lesen Sie in DAMALS 5/2016.

Florian Diel / Andreas Mix

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Fä|kal|spra|che  〈f. 19; unz.〉 Ausdrucksweise, in der Wörter bevorzugt werden, die mit den Fäkalien u. Ausscheidungsorganen zusammenhängen; Sy Skatologie ( … mehr

Er|zäh|lung  〈f. 20〉 1 〈i. w. S.〉 Bericht, Beschreibung, Schilderung von wirklichen od. erdachten Begebenheiten 2 〈i. e. S.; Lit.〉 Form der erzählenden Dichtung, die sich vom Roman durch Begrenzung des Stoffes, von der Novelle durch weniger straffen Aufbau, vom Märchen durch ihre Wirklichkeitsnähe unterscheidet … mehr

Feld|elek|tro|nen|mi|kro|skop  auch:  Feld|elekt|ro|nen|mik|ro|skop  〈n. 11; Phys.〉 Mikroskop, das über durch Feldemission ausgelöste Elektronen ein starkvergrößertes Schattenbild der Kathodenspitze erzeugt, auf dem Strukturen bis in den atomaren Bereich zu erkennen sind … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]