Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 50 Jahren: Anerkennung des neuen Staats Bangladesch

Pulverfass Ostpakistan

Am 4. Februar 1972 erkannte die Bundesrepublik Deutschland die Unabhängigkeit Bangladeschs, ehemals Ostpakistan, von Westpakistan an. Der Loslösung vorangegangen waren bürgerkriegsartige Zustände. Weil aber Indien militärisch Partei für Ostpakistan ergriff und die Großmächte ihre Interessen wahren wollten, hatte kurzzeitig ein noch viel größerer Konflikt gedroht.

Nach nur 13-tägigen Kämpfen kapitulierte der pakistanische Generalmajor A. A. K. Niazi am 16. Dezember 1971 auf dem Gelände des Ramna Race Course (einer Pferderennbahn) in der ostpakistanischen Hauptstadt Dhaka vor den Truppen des überlegenen Nachbarn Indien. Der Ort konnte symbolträchtiger kaum sein, hatten sich hier doch zuvor bereits entscheidende Ereignisse zugetragen, die zur Unabhängigkeit Ostpakistans führen sollten: Am 23. Februar 1969 hatten hier tausende Studenten die Freilassung von Mujibur Rahman, genannt „Mujib“, aus dem Gefängnis gefeiert, dem wichtigsten politischen Führer Ostpakistans. Kurz darauf, am 25. März 1969, erklärte Pakistans Präsident General Mohammed Ayub Khan, der 1958 durch einen Putsch an die Macht gekommen war, seinen Rücktritt. In seiner letzten Ansprache betonte Khan, dass es für ihn unmöglich sei, „über die Zerstörung unseres Landes zu präsidieren“.

Seit 1968 erschütterten Studentenproteste nicht nur Paris und Berlin – sondern auch das vereinigte Pakistan, das aus einem westlichen und einem östlichen Landesteil bestand…


Autor: Felix Melching
 
Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 02/2022
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Imi|ta|ti|on  〈f. 20〉 1 Nachahmung 2 Nachbildung, Kopie ... mehr

Mus|ko|vit  〈[–vit] m. 1; Min.〉 Mineral, Kaliglimmer [zur lat. Bez. Muskovia ... mehr

glü|hen  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 leuchten infolge des Ausstrahlens elektromagnet. Schwingungen bei erhitzten Körpern (von etwa 500 °C an) 2 ohne Flamme brennen, rot, rötlich leuchten ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige