Die Reformen Starker Staat ist das oberste Ziel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Die Reformen

Starker Staat ist das oberste Ziel

In den Jahren seiner Alleinherrschaft (1780 –1790) legte Joseph II. ein bis dato nicht gekanntes Tempo beim Umgestalten des Reiches vor. Er verfolgte das Ideal eines auf höchste Leistung getrimmten Staates. Seine Reformen im Geist des aufgeklärten Absolutismus wurden später nach ihm selbst benannt: Josephinismus.

Bereits als 20-Jähriger legte Joseph seiner Mutter, der Regentin Maria Theresia, eine Denkschrift vor, die entscheidende Punkte seines späteren Reformprogramms vorwegnahm – so etwa den Abbau der Adelsprivilegien, die Einbeziehung Ungarns in das System der übrigen Erblande und die Förderung der Wirtschaft durch merkantilistische Maßnahmen. Als er nach dem Tod seiner Mutter 1780 die Alleinherrschaft übernahm, konnte Joseph II. seine Pläne endlich konsequent in Angriff nehmen.

Mit seinen am Maßstab der Vernunft orientierten Reformen griff Joseph II. bis ins Detail in den Alltag der Menschen ein. Als katholischer Herrscher verfolgte er eine Religionspolitik in Richtung zu mehr Toleranz. Sein ehrgeiziges Reformprogramm gab einer ganzen Epoche den Namen: Josephinismus. Der Begriff Josephinismus wurde seit 1832 auf die staatskirchlichen Reformen und Gesetze der theresianisch-josephinischen Zeit angewandt und bezeichnete im weitesten Sinn die spezifisch österreichische Variante des aufgeklärten Absolutismus. Im Lauf der Zeit fand dieser Begriff jedoch unterschiedlichste Interpretationen. So wurde der Josephinismus mit der Ausbildung des modernen österreichischen Staates in Verbindung gebracht, als Sonderform der Aufklärung bezeichnet oder als gesellschaftliche, kulturell-geistige Bewegung gedeutet, die bis zu einem gewissen Grad eine Modernisierung in Österreich einleitete und damit weit in das 19. Jahrhundert hinein wirkte. Darin liegt auch das Hauptverdienst der Reformen Josephs II.

Den vollständigen Artikel finden Sie in DAMALS 01/2013.

Prof. Dr. Helmut Reinalter

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Sta|pel|ver|ar|bei|tung  〈f. 20; unz.; IT〉 = Batchprocessing

♦ Em|bryo|trans|fer  〈m. 6; Med.〉 = Embryonentransfer

♦ Die Buchstabenfolge em|bry… kann in Fremdwörtern auch emb|ry… getrennt werden.

fo|to|gra|fisch  〈Adj.〉 die Fotografie betreffend, zu ihr gehörend, auf ihr beruhend, mit ihrer Hilfe; oV photographisch ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige