Anzeige
Anzeige

Forschung

Urgeschichte in bewegten Bildern

Fernsehdokumentationen zu urgeschichtlichen Themen erfreuen sich seit längerer Zeit großer Beliebtheit. Eine Studie spürt diesen Darstellungen nach.

Wie lebten die Menschen in der Steinzeit? Eine Frage, die nicht nur die Fachwelt interessiert: Das öffentliche Interesse am Leben unserer Vorfahren schlägt sich auch in zahlreichen Fernsehdokumentationen nieder. Der Historiker Georg Koch hat untersucht, wie sich die Vorstellungen von den Anfängen der menschlichen Geschichte im britischen und deutschen Fernsehen seit den 1950er Jahren veränderten. Grundlage bilden Dokumentationen und Interviews mit Wissenschaftlern und Fernsehmachern.

Im westdeutschen Fernsehen der Nachkriegszeit spielten Beiträge zu urgeschichtlichen Themen zunächst kaum eine Rolle. Formate wie die NDR-Reihe „Abenteuer mit Spaten“ erfuhren wenig Aufmerksamkeit…


Autorin: Anna Joisten

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 06/2020

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

An|ti|chlor  〈[–klo:r] n. 11; unz.〉 chem. Stoff, der Chlor unwirksam macht u. Reste von Chlor (aus Geweben nach dem Bleichen) entfernt [<grch. anti ... mehr

Film|fest|spie|le  〈Pl.〉 Veranstaltung, bei der die besten Filme verschiedener Nationen od. des letzten Jahres zum Wettbewerb gezeigt werden; Sy Filmfestival ... mehr

wei|ter  I 〈Adj.〉 1 〈Komp. von〉 weit 2 andere(r, –s) hinzukommend, hinzutretend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige