Anzeige
Anzeige

Der US-Milliardär Henry E. Huntington

Von Bahnen, Büchern und Bildern

Henry E. Huntington war ein Mann von der Art, wie ihn vor allem die USA hervorgebracht haben: reich geworden als Eisenbahn-Tycoon und visionärer Entwickler des Nahverkehrs, in späteren Jahren ein geradezu manischer Bücher- und Kunstsammler – und durch die Stiftung der „Henry E. Huntington Library and Art Gallery“ ein namhafter Kulturförderer.

In den Vereinigten Staaten verfügten um 1900 einige wenige Familien über gewaltige Vermögen. Ihre Namen sind uns heute vor allem deshalb noch ein Begriff, weil sie Teile ihres Vermögens in Stiftungen überführten und so bis heute als Namensgeber von Krankenhäusern, Universitäten, Museen, Bibliotheken oder anderen öffentlichen Einrichtungen fungieren. Zu diesen Familien gehörten die Huntingtons ebenso wie die Carnegies, die Fricks oder die Rockefellers.

Henry Edwards Huntington, geboren 1850, stieß im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts in den Kreis der amerikanischen Superreichen vor. Der wirtschaftliche Erfolg war ihm nicht unbedingt in die Wiege gelegt worden. Seine formale Schulbildung war bescheiden – die Lehre in einem Eisenwarenladen weniger Berufung als Zwang. Seit 1871 arbeitete er jedoch für seinen Onkel Collis P. Huntington (1821–1900) und demonstrierte dabei durchaus Geschäftssinn. Rückschläge schloss dies allerdings nicht aus: Ein von ihm geleitetes
Sägewerk ging bankrott.

Henry Huntingtons Karriere nahm Fahrt auf, als er im Alter von 31 Jahren in die Welt der Eisenbahnen eintrat…


Autor: Dr. Ralf Lützelschwab

Anzeige

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 11/2020

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Forst|as|ses|sor  〈m. 23〉 Forstwirt nach wissenschaftl. u. prakt. Ausbildung im höheren Dienst

♦ Gas|tro|pa|thie  〈f. 19; Med.〉 Magenleiden [<grch. gaster ... mehr

Lan|gus|te  〈f. 19; Zool.〉 ein Speisekrebs ohne Scheren mit stacheligem, rötlich violettem Panzer: Palinurus vulgaris [<frz. langouste ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige