Anzeige
Anzeige

Es geschah vor 35 Jahren: Küstenschutz in den Niederlanden

Zähmung des Meeres

Das am 4. Oktober 1986 in Betrieb genommene Oosterschelde-Sturmflutwehr war das wichtigste Projekt des „Deltaplans“. Mit den Schutzmaßnahmen in den Mündungen der Flüsse Rhein, Maas und Schelde wollten die Niederlande eine weitere Flutkatastrophe wie die von 1953 verhindern.

Es war ein festlicher Staatsakt. Die niederländische Königin Beatrix (1980–2013) war in ihrem blauen Kostüm leicht zwischen den Anzugträgern und Militärs auszumachen. Sie schüttelte Hände und lächelte. Abertausende von Luftballons stiegen zum Himmel auf. Gemeinsam mit den internationalen Gästen, darunter der französische Staatspräsident François Mitterrand (1981–1995), der deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1984–1994) und Prinz Andrew als Vertreter der englischen Krone, schritt die Königin an den fahnenschwenkenden Zuschauern vorbei. Alle wollten der Eröffnung des Oosterschelde-Sturmflutwehrs beiwohnen, das viele Niederländer bereits als „achtes Weltwunder“ bezeichneten. Ihre Rede hielt Königin Beatrix im Inneren der gewaltigen Anlage auf einer kleinen Bühne. Nachdem sie ihren Gästen auf Englisch, Französisch und Deutsch gedankt hatte, erklärte sie, wie es dazu gekommen war, dass die Niederlande sich entschieden hatten, ein Sturmflutwehr derart kolossaler Ausmaße zu bauen.

Ihre Heimat sei schon immer dem Meer ausgeliefert gewesen, sagte die Königin. Besonders schmerzlich habe sich dies am 1. Februar 1953 gezeigt, als bei einer Sturmflut weite Teile der Provinz Zeeland überschwemmt und mehr als 1800 Menschen getötet worden seien.

Tatsächlich war diese Flut eine Katastrophe für das Land gewesen. Ein Orkan mit Windgeschwindigkeiten von 180 Kilometern pro Stunde war in jener Winternacht auf die Küste getroffen. Noch am Tag zuvor waren die Küstenbewohner nicht weiter beunruhigt gewesen: Man nahm an, der Wind würde nachts wieder nachlassen. Niemand sorgte sich. Und Beatrix, damals noch Prinzessin, feierte im Kreis ihrer Familie ihren 15. Geburtstag.

Doch der Sturm ließ nicht nach. Stunde um Stunde rollten die Wellen gegen die Deiche und durchbrachen sie schließlich an mehreren Stellen…

Anzeige

Autor: David Neuhäuser
 
Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 10/2021

 

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ka|ni|de  〈m. 17; Zool.〉 Angehöriger der Familie der Hunde u. hundeartigen Raubtiere: Canidae [<lat. canis ... mehr

Brumm|bass  〈m. 1u; umg.; Mus.〉 1 Bassgeige 2 tiefe Bassstimme ... mehr

Te|le|fon|sex  〈m.; –; unz.〉 der sexuellen Erregung dienende Unterhaltung am Telefon

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige