Anzeige
Anzeige

Forschung

Zeugnisse einer Umbruchzeit

Die Briefe eines Berliner Ehepaars erzählen vom Alltag in den Jahren 1943 bis 1946.

Der Jurist Reinhart von Lucius und seine junge Frau Dagmar lebten einen Teil der Kriegs- und der unmittelbaren Nachkriegsjahre weitgehend getrennt. Reinhart war als Prokurist bei der „Westfälisch-Anhaltischen Sprengstoff-Actien-Gesellschaft“ („WASAG“) „unabkömmlich“ und entging dem Fronteinsatz. Er verharrte in der Hauptstadt, während die schwangere Dagmar, wie insgesamt eine Million Berliner, zu Beginn der Bombenangriffe die Stadt verließ. Sie fand bei Verwandten zunächst in Pommern, später in Thüringen und dann in Hessen Unterschlupf. Das Außergewöhnliche: Die vielen Briefe, die sich die beiden schrieben, blieben trotz aller widrigen Umstände erhalten und wurden nun ediert. Sie erzählen vom Alltag in einer Umbruchzeit…


Autorin: Dr. Heike Talkenberger

Den vollständigen Artikel lesen Sie in DAMALS 06/2021

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

frei  〈Adj.; –er, am –(e)s|ten〉 1 nicht gefangen, ungebunden 2 〈fig.〉 unabhängig, uneingeschränkt, unbehindert, unbelastet ... mehr

Eu|plo|i|die  auch:  Eup|lo|i|die  〈f.; –; unz.; Genetik〉 das Auftreten ausschließlich vollständiger Chromosomensätze; ... mehr

Drum|com|pu|ter  〈[drmkmpju:t(r)] m. 3; Mus.〉 prozessorgesteuerte Recheneinheit zur Erzeugung synthetischer Töne, mit denen man Liedern einen vorprogrammierten Beatrhythmus unterlegen kann [<engl. drum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige