Forschung Zwischen Therme und Fabrikschlot - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Forschung

Zwischen Therme und Fabrikschlot

Aachen war im 19. Jahrhundert eine Bäderstadt von europäischem Rang, aber auch ein bedeutender Industriestandort. Das gab immer wieder Anlass zu Konflikten. Die Stadt wird damit zu einem besonders interessanten Beispiel für die Umweltgeschichte.

Aachen zeigte sich dem Besucher im 19. Jahrhundert mit einer eigentümlichen Janusköpfigkeit. Die hauptsächliche Bedeutung der Stadt bestand damals, neben zahlreichen anderen Funktionen, in ihrem Doppelcharakter als Kurstadt von europäischem Rang und als Pforte der Frühindustrialisierung in Deutschland. Mag die Aachener Kurtradition auf die Römer und Karl den Großen zurückgehen, auch die örtliche Tuch- und die Nadelproduktion hatten jahrhundertealte Wurzeln. Diese Industriezweige brachte die französische Herrschaft zu prächtiger Blüte, weshalb 1815 der neue Landesherr, der preußische König Friedrich Wilhelm III., eine bereits bemerkenswert weit industrialisierte Region seinem Staat einverleiben konnte. Diese beiden Charakteristika Aachens als Kur- und Industriestadt standen im darauffolgenden Jahrhundert in einem interessanten Spannungsfeld. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in DAMALS 01/2014.

Katja Eßer

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Schiff|fahrts|li|nie  〈[–nj] f. 19; unz.〉 regelmäßig von Schiffen befahrene Strecke

Pneum|ek|to|mie  auch:  Pneu|mek|to|mie  〈f. 19; Med.〉 operative Entfernung eines Lungenflügels ... mehr

Pa|tel|la  〈f.; –, –tel|len; Anat.〉 = Kniescheibe [lat., ”kleine Pfanne“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige