Anzeige

Technik + Digitales

Anzeige
Skurril

Tote Spinnen als Greifwerkzeuge

Durch feine Druck-Manipulationen öffnen und schließen sie ihre Arme: Forscher haben tote Spinnen zu mechanischen Greifern umfunktioniert, mit denen sich filigrane Objekte anheben lassen... mehr

Medizintechnik

Hightech-Weste belauscht die Lunge

Das Stethoskop bekommt Verstärkung: Fraunhofer-Forscher haben eine Textilweste entwickelt, die über integrierte Akustiksensoren kontinuierlich die Lungengeräusche erfasst... mehr

bdw+ Technik|Digitales

Der lange Weg zurück

Atomkraftwerke abzureißen, dauert Jahrzehnte – und damit länger als ihr Bau oder Betrieb. Es gibt zwar Abrisspläne, doch es tauchen auch immer wieder radioaktive „Überraschungen“ auf.... mehr

Technik & Medizin

So überwinden Kampftruppen den Blutstrom

Forscher haben raffinierte Fasern entwickelt, die eines Tages therapeutische Mikropartikel auch gegen den Blutstrom zu Verstopfungen in Gefäßen oder zu Tumoren transportieren könnten... mehr

Bild der Woche

Großflossen-Kalmar
Bild der Woche

Gefährdete Schönheit

Tintenfische, wie dieser Großflossen-Riffkalmar, sind besonders in Japan ein beliebtes Nahrungsmittel. Ihre Verbreitung geht deshalb seit Jahrzehnten zurück – das könnte sich aber vielleicht bald ändern... mehr

Klimawandel

Zugwaggons könnten CO2 einfangen

In der Luftbewegung bei der Fahrt und der Energie, die beim Abbremsen von Zügen frei wird, steckt klimafreundliches Potenzial, sagen Forscher: Spezielle Waggons könnten Kohlendioxid aus der Atmosphäre holen... mehr

Biologie & Robotik

Robo-Hund lernt selbstständig das Laufen

Anfangs sind neugeborene Tiere unbeholfen unterwegs – wie sie dann lernen, ihre Beine geschickt einzusetzen, simuliert nun ein Roboter: Durch ein „künstliches Nervensystem“ erlernt er fix, sich flüssig zu bewegen... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

af|fet|tu|o|so  〈Adv.; Mus.〉 gemütvoll, mit viel Ausdruck (zu spielen) [ital.]

Dam|tier  〈n. 11; Zool.〉 weibl. Damhirsch

an|iso|trop  〈Adj.〉 nicht nach allen Richtungen hin gleiche chem.–physikal. Eigenschaften aufweisend; Ggs isotrop … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]